Beiträge

Gefeiert, gesiegt und geehrt

Das Patronatsfest der St.-Antonius-Bruderschaft Twisteden begann traditionell mit einer heiligen Messe in der St.-Quirinus-Kirche und dem anschließenden Gebet an der Antonius-Kapelle.

Nach dem gemeinsamen Frühstück im Vereinslokal starteten wieder verschiedene Wettbewerbe. In spannenden Wettkämpfen konnten sich folgende Schützenschwestern und -brüder durchsetzen und in die Siegerlisten eintragen: Vereinsmeisterin bei den Damen wurde Silke Grüntjens vor Marlies Kessels, Karin Schagen und Brigitte Paeßens.

Über den Sieg bei den Herren und zusätzlich den Wanderpokal für die beste 10 des Tages durfte sich Walter Thyssen freuen. Auf den weiteren Plätzen folgten Dennis Grüntjens, Siegmund Schlutt und Guido Paeßens. Bei den Jungschützen setzte sich Niklas Schiedeck vor Jonas Paeßens, Manuel Paeßens und Alexa Derks durch.

Den Preisskat konnte Jakob Mülders für sich entscheiden. Auf den weiteren Plätzen folgen Anton Cox, Heinz-Adolf Magoley und Hans-Gerd Ruelfs. Das Darten der Jungschützen gewann Jonas Paeßens vor Sabrina Hußmann, Leon Hirschmann und Miriam Welbers.

Im Rahmen des Patronatsfestes wurden auch die Preise für das letztjährige Vogelschießen sowie die Leistungsnadeln des BHDS verliehen. Außerdem wurden wieder Schützenschwestern und Schützenbrüder durch den Bezirksbundesmeister Hans-Gerd Frerix für langjährige Mitgliedschaft oder besondere Verdienste geehrt:

Für zehnjährige Mitgliedschaft wurde Präses Pastor Hubert Skrzypek ausgezeichnet. Die Nadel für 25-jährige Mitgliedschaft erhielt Claus Brinner. Auf 40 Jahre können Heinz Hecks und Herbert Kehren zurückblicken und bereits seit 50 Jahren ist Bernd van Berlo Mitglied der Bruderschaft. Außerdem gab es mit Johannes Paeßens und Willi Dennesen noch zwei Schützenbrüder, die für 65-jährige Mitgliedschaft geehrt werden konnten.

Das silberne Verdienstkreuz für seinen Einsatz in der Bruderschaft und im Bezirk erhielt Karl Hendrix. Oberst Reinhard Venmanns wurde für seine langjährigen Verdienste und seinen beispielhaften Einsatz für die Bruderschaft und das Schützenwesen mit dem Hohen Bruderschaftsorden ausgezeichnet.

Blumenmarkt in Winnekendonk

Am Mittwoch, 1. Mai 2019, sowie am Samstag, 4. Mai 2019, und Sonntag, 5. Mai 2019, öffnet jeweils von 9 bis 17 Uhr der jährliche Blumenmarkt der Sebastianus-Bruderschaft. Der Markt befindet sich neben dem Feuerwehrhaus auf dem St. Sebastianus-Platz in Winnekendonk. Der komplette Erlös dient der Jugendarbeit.

Kauling ist nun auch neuer Regens

Wallfahrtsrektor Gregor Kauling ist zum neuen Regens der Bruderschaft Consolatrix Afflictorum benannt worden. Im Rahmen des Marienlobs in der Kerzenkapelle erhielt er aus den Händen des Hochmeisters der Bruderschaft, Erich Rotthoff (rechts), die Pectorale als äußeres Zeichen der Bruderschaft.
Rotthoff wünschte ihm für sein neues Amt alles Gute und versicherte ihn mit den Worten „You‘ll never walk alone“ der Unterstützung der Bruderschaft. In seiner kurzen Dankesrede machte Kauling angesichts seines Treppensturzes vor dem Umzug nach Kevelaer deutlich, dass „Maria den Matel schon über mich ausgebreitet“ und „auf mich aufgepasst hat“. Er zeigte sich angesichts dessen dankbar, „dass hier an dem Ort zu erleben, wo man die Liebe und die Sicherheit des Lebens immer neu entdecken“ könne.
Im Anschluss wanderte der neue Regens mit der Bruderschaft zum Gebet in die Gnadenkapelle, bevor sich die Gemeinschaft zum Abendessen und zum gemeinsamen Austausch in das Priesterhaus zurückzog.
Der Regens ist der jeweilige Pfarrer der St.-Marien-Pfarrei und Rektor der Wallfahrt, der als Beauftragter des Bischofs die Aufsicht über die Bruderschaft hat. Sein Stellvertreter ist der jeweilige Pfarrer der St. Antonius-Pfarrei, in dem Fall Andreas Poorten.