Straßenkarneval in Kevelaer und Twisteden

Appell zur „Glasfreiheit“

Die Narren wollen auch in dieem Jahr beim Rosenmontagszug wieder unbeschwert feiern. Foto: Archiv nick

Kevelaer. Die ehrenamtlichen Organisatoren der beiden Karnevalszüge in Kevelaer und Twisteden sind wenige Tage vor den beiden Großereignissen guter Dinge. Einen leichten Aufwärtstrend verzeichnet Alf Muellemann vom VFR Blau-Gold. Der Kevelaerer Rosenmontagszug werde wohl „stärker als im letzten Jahr“, freut sich der neue Zugleiter. Neben freundlichen Wetterprognosen mag dazu auch beitragen, dass die Veranstalter vom VFR gemeinsam mit Stadtverwaltung und Polizei einen geordneten Zugweg ausweisen konnten.
So wird der närrische Lindwurm, für den Muellemann insgesamt rund 30 Gruppen, davon sechs mit großem Wagen auf der Liste hat, in diesem Jahr wieder auf dem Europaplatz enden, wo er sich um 14.11 Uhr in Bewegung setzt. Da könnten die Gruppen noch ein wenig „nachfeiern“, bevor es in die Kneipen und ins Disco-Zelt gehe, sagt der Zugleiter, und ein immer mal wieder kritisiertes „Chaos“ am Peter-Plümpe-Platz werde vermieden. „Wir müssen jetzt mal zwei-drei Jahre abwarten, wie es sich entwickelt“, wirbt Muellemann für diese Lösung.
Eine weitere organisatorische Hürde sollte in den meisten Fällen ebenfalls kein Problem darstellen: Die Beschallungsanlagen der Gruppen werden vorher eingemessen, ebenso wie in Twisteden, wo sich der Zug mit 22 Gruppen am Sonntag ab 14.11 Uhr in Bewegung setzt. Ab etwa 16 Uhr ist dann gemeinsames Feiern im Festzelt angesagt. Rolf Roosen von den Karnevalsfreunden Twisteden bittet eindringlich darum, keine privaten Musikanlagen mitzubringen: „Wir wollen keine Disco vor dem Festzelt.“ Gläser und Flaschen aus Glas sollten ebenso zuhause gelassen werden. Ein Glasverbot wie bei anderen Zügen wolle man noch nicht aussprechen, „wir versuchen‘s mit einer freundlichen Bitte“, sagt Roosen.
Freundlich, aber ungleich bestimmter, formuliert es Polizeichef Thomas Jäger: Auch er ist für „Glasfreiheit“, um die Zahl der Verletzungen in Grenzen zu halten, kündigt aber zugleich auch gemeinsame Kontrollen von Polizei, Ordnungs- und Jugendamt an, was Alkohol angeht. „Wir wollen keine ,Schnapsleichen‘“, hier werde es „konsequente Strafverfolgung“ geben. Die Sicherheitskonzepte, auch für den berüchtigten „Zug zum Zug“ am Sonntag seien ausgereift, zusätzliche Kräfte für die beiden Tage stünden zur Verfügung.
Dank der Unterstützung der Sparkasse Goch-Kevelaer-Weeze ist auch in diesem Jahr ein fröhliches Feiern für alle Jugendlichen zwischen 14 Jahren und 18 Jahren im Zelt am Rathaus möglich. Die Eintrittskarten sind im Vorverkauf bei der Sparkassenfiliale Kevelaer und im Rathaus beim Bürger-Service der Wallfahrtsstadt Kevelaer erhältlich oder am Rosenmontag an der Tageskasse im Zelt jeweils für 3,50 €. Die Sparkasse Goch-Kevelaer-Weeze gewährt ihren Sparkassenclub-Mitgliedern freien Eintritt gegen Vorlage der Sparkassenclub-Karte oder der Kontokarte.
Die Jugenddisco im Zelt am Rathaus beginnt ab 16 Uhr. Alle Jugendlichen ab 14 Jahren können bis zum Ende der Veranstaltung um 23 Uhr mitfeiern. Einlass ist nur mit gültigen Ausweispapieren.
Die Schieß-Sport-Gemeinschaft Kevelaer e.V. wird in bewährter Weise für die zügige Bewirtung mit Getränken sorgen; erstmals umfasst die Bewirtung der SSG auch heiße Würstchen (jeweils 1,50 €). Die Crew von Radio Niederrhein heizt die Stimmung musikalisch ein und liefert den Jugendlichen den richtigen Sound.

Der Zugweg in Twisteden am Sonntag, 11. Februar:
Aufstellung des Zuges auf dem Maasweg. Beginn ab 14.11 Uhr, über Maasweg, Quirinusstraße, Hoensbergweg, Gerberweg, Kevelaerer Straße, Kuhstraße, Dorfstraße. Die Auflösung des Zuges findet an der Ecke Dorfstraße – Gerberweg – Kevelaerer Straße – Wember Straße statt.
Der Zugweg in Kevelaer am Rosenmontag, 12. Februar:
Aufstellung des Zuges auf dem Europaplatz ab 13 Uhr. Beginn ab 14.11 Uhr über Am Europaplatz, Gelderner Straße, Roermonder Platz, Marktstraße, Venloer Straße, Schanzstraße, Kroatenstraße, Egmontstarße, Lindenstraße, Friedenstraße, Basilikastraße, Marienstraße, Bahnstraße, Roermonder Platz, Gelderner Straße, Am Europaplatz. Die Auflösung des Zuges findet auf dem Europaplatz statt.
Der Peter-Plümpe-Platz steht als Parkplatz zur Verfügung. Die Jugenddisco findet im Zelt am Rathaus statt.
Leser des Kevelaerer Blattes dürfen sich auf ein besonderes Ereignis freuen: Sie dürfen die Gruppen und Wagen in der kommenden Ausgabe (erscheint am 14. Februar) bewerten und können wertvolle Preise gewinnen!