Statt „fahrRad-Pause“ nur Kindermalwettbewerb

Am Sonntag, 26. April 2020, sollte sich eigentlich im Herzen der Wallfahrtsstadt Kevelaer der Peter-Plümpe-Platz zur einzigartigen Freiluft-Fahrradmesse am Niederrhein verwandeln. Wegen der aktuellen Situation hat sich die Wallfahrtsstadt Kevelaer allerdings dazu entschieden, die „fahrRad-Pause Kevelaer“ vorsorglich abzusagen. Eine Verschiebung der Veranstaltung auf einen späteren Zeitpunkt in 2020 ist nicht vorgesehen. Das Organisationsteam „Tourismus & Kultur“ freut sich allerdings darauf, zum Start der Fahrradsaison im kommenden Jahr das Event wieder durchführen zu können.

Im Rahmen der „fahrRad-Pause Kevelaer“ wurde zum Malwettbewerb für Kinder zwischen drei und zwölf Jahren zum Thema „Mein Traumfahrrad“ aufgerufen. Teilnahmeschluss wäre der 1. April gewesen. Da alle Kinder aufgrund der Schließungen von Kindergärten und Schulen derzeit zu Hause sind, möchte die Wallfahrtsstadt Kevelaer den Wettbewerb um einen weiteren Monat bis zum 1. Mai verlängern. Die Zeit zu Hause kann also kreativ genutzt werden. Es lohnt sich, denn es gibt tolle Preise zu gewinnen. Die gemalten Kunstwerke können entweder postalisch oder digital als Foto per E-Mail an kultur@kevelaer.de eingereicht werden. Die Gewinner werden Anfang Mai gezogen und anschließend die Preise per Post versendet. Alle Informationen zum Malwettbewerb sind unter www.kevelaer-tourismus.de abrufbar.