St. Petrus-Bruderschaft wird 375 Jahre alt

Öffentliches „Knoaseschießen“ auf dem Friedensplatz am 28. April, Vogelschießen am 29. April

Im Jahre 1643, fünf Jahre vor Ende des 30-jährigen Krieges, schlossen sich Wettener Männer und Burschen zur St. Petrus-Bruderschaft zusammen, um, wie in diesen schweren Zeiten bei vielen anderen Gemeinden üblich, die Ortsgemeinschaft, die Kirche und ihre Familien zu schützen. Diesem gemeinschaftlichen Engagement ist die St. Petrus-Bruderschaft Wetten 1643 e.V. nach wie vor ebenso verpflichtet wie der Pflege des traditionellen Brauchtums und der christlichen Wertvorstellungen.

An seine lange Geschichte will sich der wohl älteste Wettener Verein aber nicht nur durch ein besonderes Ausschmücken seiner jährlichen Schützenveranstaltungen erinnern, sondern möchte am Samstag, 28. April, ab 19 Uhr alle Wettener Bürgerinnen und Bürger (incl. Jugendliche) einladen, bei einem öffentlichen „Knoaseschießen“ auf dem Markt vor der St.Petrus-Kirche mitzufeiern. Attraktive Preise und die anheimelnde Atmosphäre unter dem großen Fallschirm können diesen Tag zu einem ungewöhnlichen Erlebnis für Jung und Alt machen.

Am Sonntag, 29. April, um 14.30 Uhr treffen sich die Schützenschwestern und –brüder dann auf dem Marktplatz und ermitteln beim Jubiläums-Vogelschießen ihre Königin bzw. ihren König. Parallel dazu schießen die Jungschützen am Luftgewehrstand um die Prinzenwürden. Gäste sind auch hier ganz herzlich eingeladen, die Wettbewerbe bei Würstchen, Bier, Kaffee und Kuchen zu verfolgen.

Der Königsgalaball am Samstag, 5. Mai, beginnt um 17 Uhr mit einem festlichen Gottesdienst in der St. Petrus Kirche. Da die Bruderschaft im Jubiläumsjahr besonders viele auswärtige Bruderschaften erwartet, werden der Festumzug durch die Gemeinde (ab 18.15 Uhr) und das Fahnenschwenken sicher ein besonderer, farbenfroher Augenschmaus. Der Festakt, das attraktive Rahmenprogramm und die große Zahl der erwarteten Gäste (aus Wetten und den Nachbarbruderschaften) machen einen Wechsel in die Halle des Reit- und Fahrvereins „von Bredow“ notwendig. Begiin ist um 20 Uhr.

Der Bund Historischer Schützen würdigt das Jubiläumsjahr der St.Petrus-Schützen darüber hinaus mit der Vergabe des Bezirksschützenfest nach Wetten. Am Sonntag, 17.  Juni, werden auf dem Friedensplatz und auf der Festwiese Schieß- und Fahnenschwenker-Wettbewerbe ab 14 Uhr  ausgetragen. Auch hier sind Zuschauer mehr als willkommen.