18 junge Leute erhielten nach erfolgreicher Ausbildung ein offizielles DFB-Junior-Coach-Zertifikat

So viele Mädchen wie noch nie

Nach erfolgreicher Ausbildung durch den Sportlehrer Sebastian Clarke erhalten die 18 Teilnehmer*innen im Hülsparkstadon ein offizielles DFB-Junior-Coach-Zertifikat. Foto: UB

Für viele Fußballfans war der 11. Juni ein wichtiges Datum. Nach dem Aufschub, bedingt durch die Pandemie, fiel nun endlich der Startschuss zur Fußball-Europameisterschaft. Da passte es sehr gut, dass gerade an diesem Tag 18 fußballbegeisterte Mädchen und Jungen aus Kevelaer im Hülsparkstadion ihre Auszeichnung zum DFB-Junior-Coach erhielten.

„Es ist nicht selbstverständlich, sowohl für Schüler*innen als auch für Lehrkräfte nach dem eigentlichen Unterricht, länger in der Schule zu bleiben“, betonte Christina Diehr, Schulleiterin des Kardinal-von-Galen Gymnasiums. Die Grundlage einer erfolgreichen Mannschaft sei eine gezielte und qualifizierte Jugendförderung, wozu gut ausgebildete Nachwuchstrainer*innen erforderlich seien. Den ersten Startschuss hierzu hätten die jungen Leute mit dieser Zertifizierung bereits erfolgreich gemacht.

Dank an den Lehrer

Diehr bedankte sich bei den Absolvent*innen und Sebastian Clarke, der als Sportlehrer und begeisterter Fußballtrainer mit B-Lizenz dieses Projekt vor sieben Jahren initiierte und seitdem mit viel Engagement weiterführt. „Mittlerweile ist dieser Lehrgang zu einer festen Instanz geworden“, sagte Clarke. Rund 200 Schulen können sich jährlich beim DFB darum bewerben.

Das Neuste

Jetzt Mitglied werden

Mit einer “KBplus-Mitgliedschaft” Premiumvorteile sichern und deine Heimatzeitung unterstützen.

Mehr Infos, hier klicken!

Der Busmann

Hier wird “geblächt”

Bei unseren Servicepartnern können Sie das Kevelaerer Blatt druckfrisch erwerben:

    Verkaufsstellen

14. Juni 2021 / von Ulla Braßeler