Senior mit Enkeltrick betrogen

Am Montag, 02.11.2020, wurde ein 85-jähriger Mann aus Kevelaer Opfer von Betrügern. Mit dem sogenannten „Enkeltrick“ erbeuteten die Unbekannten einen niedrigen fünfstelligen Betrag von dem Senior, den sie zunächst telefonisch davon überzeugten, dass seine Enkelin einen hohen Geldbetrag benötigte.

Das Geld wurde kurze Zeit später von einer unbekannten männlichen Person an der Wohnanschrift des 85-Jährigen abgeholt.

Mitarbeitern der Sparkasse war die ungewöhnlich hohe Abhebung des Seniors im Nachhinein aufgefallen, weshalb man den Mann kontaktierte. Nachdem der 85-Jährige der Bankangestelltenn den Sachverhalt schilderte, informierte diese umgehend die Kripo.

Die Polizei rät:
– Seien Sie misstrauisch, wenn Sie jemand telefonisch um Geld
bittet.
– Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald Ihr
Gesprächspartner, z.B. oft ein angeblicher Enkel, Geld von Ihnen
fordert!
– Vergewissern Sie sich, ob der Anrufer wirklich ein Verwandter
ist: Rufen Sie ihn unter der ihnen bekannten Telefonnummer
zurück!
– Übergeben Sie niemals Geld an Ihnen unbekannte Personen.
– Wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt, informieren Sie sofort
die Polizei über die Notrufnummer 110 und, wenn möglich,
Verwandte.
– Wenden Sie sich auf jeden Fall an die Polizei, wenn Sie Opfer
eines Betruges geworden sind und erstatten Sie eine Anzeige.