Die traditionellen Reisemobiltage am Niederrhein laden alle Wohnmobilisten ein, die Schönheit und Vielfalt der Region zu entdecken und dabei gleichzeitig die „Freiheit auf Rädern“ zu erleben. Vom 26. bis 28. April 2024 verwandelt sich der Niederrhein daher auch in diesem Jahr in ein Paradies für Reisemobil-Freunde und Naturliebhaber. Auch die Wallfahrtsstadt Kevelaer ist wieder mit dabei.

„Wir laden alle Wohnmobil-Fans herzlich dazu ein, an den Reisemobiltagen teilzunehmen und den Niederrhein von seiner besten Seite kennenzulernen. Dieses Angebot bietet eine einzigartige Gelegenheit, die Schönheit unserer Stadt und ihrer Umgebung zu entdecken und das Gefühl dieser besonderen Reiseart mit dem Wohnmobil zu erleben“, betont Verena Rohde, Wirtschaftsförderin und Leiterin des Kevelaer Marketing.

Ein besonderes Highlight der Reisemobiltage sind die zahlreichen Stellplätze entlang des Niederrheins, die perfekte Ausgangspunkte für spannende Ausflüge und Erkundungstouren bieten. In Kevelaer warten gleich zwei kommunale Reisemobilstellplätze auf die Besucher. Der Stellplatz „Am Europaplatz“ befindet sich im Herzen von Kevelaer. Hier besteht die Möglichkeit, in unmittelbarer Nähe zur historischen Innenstadt und zur berühmten Gnadenkapelle zu übernachten und die Annehmlichkeiten der Stadt in vollen Zügen zu genießen. Unmittelbar am Solegarten St. Jakob mit Informationsgebäude, Gradierwerk, Inhalatorium, Gastronomie, Kneipp-Anlagen, Barfußpfad, Bibelgarten, Atemweg, Fitnessparcours, Spielgeräten und Boule-Feldern befindet sich ein weiterer Reisemobilstellplatz. Ungebunden und frei stellt sich beim gemütlichen Morgenkaffee nur noch die Frage: Fitness, Entspannung oder Wandern? Bei schlechtem Wetter bietet sich ein Besuch des nahegelegenen Hallenbades oder ein Bummel durch die Innenstadt Kevelaers an. Und natürlich darf ein Besuch des Niederrheinischen Museums Kevelaer nicht fehlen.

Eine Stadt lässt sich am besten bei einer Gästeführung erkunden. Daher bietet Kevelaer anlässlich der Reisemobiltage zwei Gästeführungen mit unterschiedlichen Schwerpunkten an. Am Samstag, 27. April 2024, haben Interessierte die Möglichkeit, Kevelaer von seiner künstlerischen Seite kennenzulernen. Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums des „Pilgers“ wird eine Gästeführung zu den Werken von Bert Gerresheim angeboten. Treffpunkt ist um 14 Uhr vor dem Niederrheinischen Museum Kevelaer. Tickets für die Gästeführung sind im Vorverkauf in der Tourist Information im Erdgeschoss des Rathauses oder im Informationsgebäude am Solegarten St. Jakob erhältlich und kosten 6 Euro pro Person. Kinder bis 5 Jahre können kostenlos teilnehmen, Familien zahlen 15 Euro. Kurzentschlossene können sich auch vor Ort für die Führung anmelden.

Der Sonntag steht dann ganz im Zeichen der Gesundheit. Ein erfahrener Gästeführer bringt den Teilnehmenden bei einem Rundgang den Charme des Solegartens St. Jakob mit seinen vielen Entspannungs- und Erholungsmöglichkeiten näher. Treffpunkt für die Führung ist am 28. April um 11 Uhr das Informationsgebäude am Solegarten St. Jakob. Die Führung ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. „Wir freuen uns darauf, alle Reisemobilisten herzlich in Kevelaer willkommen zu heißen und ihnen unsere facettenreiche Stadt zu zeigen“, sagt Andrea Kirk, Bereichsleiterin Tourismus beim Kevelaer Marketing. Das Angebot richtet sich aber nicht ausschließlich an Wohnmobilfreunde. Auch Kevelaerer Bürgerinnen und Bürger sowie sonstige Gäste sind herzlich eingeladen, an den Führungen teilzunehmen. Weitere Informationen über die Reisemobiltage sowie das vollständige Programm finden sich auf der Website Niederrhein Tourismus unter https://niederrhein-tourismus.de/niederrheinische-reisemobiltage.