Radmuttern an Pkw gelöst

Am Dienstag, 4. September 2018, hörte ein 47-jähriger Mann aus Bedburg-Hau während der Fahrt mit seinem Volvo V70 ein „Klackern“ am linken Vorderrad. Am nächsten Tag wollte der 47-Jährige deshalb mit seinem Auto zur Werkstatt fahren. Auf dem Weg dorthin löste sich das Vorderrad und beschädigte dabei die Tür und den Kotflügel des Fahrzeugs. Der 47-Jährige vermutet, dass Unbekannte die Radmuttern gelöst haben, als sein Auto vor seinem Haus am Grüner Weg stand.

Am Mittwoch, 5. September 2018, stellte eine Autowerkstatt am Gewerbering in Kevelaer drei gelöste Radmuttern an einem Hinterrad eines Mitsubishi Colt fest. Das Auto war am Freitag an der Werkstatt abgegeben worden. Es stand auf einer Parkfläche vor der Autowerkstatt.

Täterhinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen.