Hussain Alassadi hat das Geschäft „Dubai Parfüms“ an der Busmannstraße eröffnet

Nichts für schwache Geruchsnerven

Hussain Alassadi möchte mit Dubai Parfüms“ beruflich in Kevelaer Fuß fassen. Foto: eg

Ein empfindliches Näschen sollte man wahrlich nicht haben, wenn man das neue Ladenlokal „Dubai Parfüms“ an der Kevelaerer Busmannstraße aufsucht. Dort vertreibt Hussain Alassadi Düfte aus Dubai – in erster Linie Parfüms, aber auch Raumdüfte in Form von Verdampfern sowie Geschenkboxen. Dass der gebürtige Iraker Kevelaer als Standort wählte, hat familiäre Gründe. Das Geschäft lief bisher nur schleppend an.

Am 6. April 2021 öffnete Alassadi zum ersten Mal die Türen für Kundschaft. Mitten in der Corona-Pandemie ist eine Ladenneueröffnung kein leichtes Unterfangen. Das weiß der 23-Jährige, ist diesen Schritt trotzdem gegangen. Hoffnung legt er vor allem in die Pilger*innen, sobald die Pandemie vorbei ist.

Aber auch den Kevelaerer*innen möchte er sein Konzept gern näherbringen. Denn Alassadi verkauft nicht nur fertige Parfüms, sondern mischt diese vor Ort auch selbst. In unterschiedlichen Größen können die Kund*innen sich bei ihm individuelle Mischungen abfüllen lassen. Alassadi, der erzählt, er habe in seiner Heimat im Irak bereits in einer Parfümerie gearbeitet, ist sich sicher, dass sich sein Konzept erst einmal herumsprechen muss.

Beruflich und privat nach Kevelaer gekommen

Bereut hat er seine Standortwahl bisher trotz schleppender Geschäfte noch nicht. Durch seinen Cousin, der in K…