Neue Veranstaltungen für Kevelaer

Vertreter aus Einzelhandel, Gastronomie und Verwaltung trafen sich im Rahmen einer Planungswerkstatt, um gemeinsam Aktivitäten für das kommende Jahr zu erarbeiten

Die Planungswerkstatt startete mit einem kurzen Impuls durch die Stadtverwaltung. Foto: Wirtschaftsförderung Kevelaer

Auf Einladung der Wirtschaftsförderung Kevelaer trafen sich rund 30 Vertreter des Einzelhandels und der Gastronomie, um mit den Verantwortlichen aus Wirtschaftsförderung sowie „Tourismus & Kultur“ im Rahmen eines ganztägigen Workshops die Aktivitäten und Maßnahmen für 2021 zu erarbeiten.

Bei diesem Treffen konnten sich die Unternehmer aktiv für die Kevelaerer Innenstadt stark machen, indem sie an den Entscheidungsprozessen für die Jahresplanung 2021 mitwirkten.

Gerade in Corona-Zeiten ginge es mehr denn je darum, zusammenzustehen, neue Impulse zu setzen und den Blick nach vorne zu richten – darin waren sich die Teilnehmer einig. Zudem müsse es jetzt, nach Aussagen der Teilnehmer, grundsätzlich zu einer anderen Haltung in Vermarktungsfragen kommen, weg von einzelnen Aktivitäten und hin zu Konzepten, Gemeinsinn und Nähe. So betonte Norbert Heckens von „Radio Heckens“ im Anschluss: „Ich glaube, dass durch diese Veranstaltung ein ‚Gemeinsam‘ aktiviert wurde.“

Durch den Tag führten Verena Rohde von der Abteilung „Tourismus & Kultur“ und Tobias Nelke von der Wirtschaftsförderung. Ziel war es, einen Jahresplan für Veranstaltungen und Aktivitäten festzulegen. Dieser sollte die Interessen der Unternehmer widerspiegeln, attraktiv sein für Besucher und Kunden und auch die Zielsetzungen der Verwaltung für die Vermarktung und Profilbildung der Stadt insgesamt berücksichtigen.

In kleinen Arbeitsgruppen konnten die Unternehmer zahlreiche Anregungen und Ideen in den Planungsprozess für bereits bestehende Veranstaltungen einbringen. Für die Puppenspieler-Tage bedeutet dies zum Beispiel, dass der Zeitplan der Auftritte entzerrt wird, so dass die Besucher zwischen den einzelnen Puppenspielen Zeit haben, den Einzelhandel und die Gastronomie der Kevelaer Innenstadt zu entdecken.

Zudem wurden gemeinsam drei gänzlich neue Veranstaltungsformate entwickelt. Die Arbeitstitel der neuen Veranstaltungsformate lauten: „Kreativ mit Leib und Seele“, „Zauberhaftes Kevelaer“ sowie „Kräuter- und Blumenmarkt“.

„Heute hatten wir einen sehr erfolgreichen Tag, der auf jeden Fall dazu beitragen wird, dass die Wallfahrtsstadt auch im nächsten Jahr als sehr lebendige, sehr interessante Stadt wahrgenommen wird“, resümierte Dirk Winkels, Inhaber des Einzelhandelsgeschäftes „Mutter und Kind“.