„HUNDert Prozent Lebensfreude“ – das verspricht der Kevelaerer Tierfutterhersteller „mera“ mit seiner neuen Kampagne zu seinen Produkten der Hundefutterlinie „pure sensitive“. Die Kampagne soll vor allem Halterinnen und Halter von nahrungssensiblen Hunden ansprechen, die häufig lange auf der Suche nach einem gut verträglichen Futter für ihre Lieblinge sind. „pure sensitive“ sei das einzige Hundefutter, das jeweils nur eine tierische Protein- und eine Kohlenhydratquelle enthält und somit perfekt auf die Bedürfnisse von Hunden mit Unverträglichkeiten abgestimmt sei, erklärt das Kevelaerer Unternehmen.

„Durch die Reduzierung der Zutaten auf nur eine tierische Protein- und eine Kohlenhydratquelle heben sich die Trocken- und Nassfutterprodukte sowie die Snacks der Linie mera pure sensitive von der Konkurrenz ab und sind besonders für Hunde geeignet, die Unverträglichkeiten gegen bestimmte Inhaltsstoffe aufweisen – denn weniger Zutaten bedeutet auch weniger Al-lergiepotenzial.“ „mera“ verzichtet zudem nach eigenen Angaben auf Zucker und Soja sowie Farb-, Aroma und Konservierungsstoffe, die von vielen Hunden nur schwer verdaut werden können. So biete „pure sensitive“ eine „unkomplizierte und bewährte Lösung“ für Hundehalterinnen und Hundehalter, die auf der Suche nach einem allergikerfreundlichen und leicht verdaulichen Futter seien.

Die Kampagne, die das Familienunternehmen aus Kevelaer auf seinen Social-Media-Kanälen sowie in Printanzeigen fährt, will zudem mit echten Geschichten von Hundebesitzerinnen und Hundebesitzern sowie natürlich deren Lieblingen punkten. Einige von ihnen haben es auf die Verpackungen der Produkte geschafft, was für einen hohen Wiedererkennungswert am „Point of Sale“ sorgen soll.

So erfahren die Kundinnen und Kunden etwa von den Huskys Beast und Lou, die unter schlechten Haltungsbedingungen und Verwahrlosung litten, bevor sie bei ihrem jetzigen Herrchen Ben ein liebevolles Zuhause und jede Menge Kuscheleinheiten fanden. Oder von Labrador Anton, der mit Frauchen Laura beim Downhillbiken jeden Hügel bezwingt, und von Labradoodle Shakti, der an der Seite seines Frauchens die Glamourwelt erkundet – seine Halterin Conny ist nämlich Regieassistentin und nimmt ihre Fellnase stets mit ans Set.

„mera pure sensitive überzeugt also mit authentischen Geschichten von echten Menschen, die aus Überzeugung hinter der Marke stehen“, verkündet der Kevelaerer Hersteller stolz. Auf der mera-Homepage können Kundinnen und Kunden noch mehr über die Gesichter von pure sensitive erfahren.