Schon seit 2019 ist der Dorfmarketingverein „WIR für Kervenheim“ e. V. einer von insgesamt 24 Gastgebern der Landpartie am Niederrhein.
Die Burganlage in Kervenheim ist als beliebter Veranstaltungsort in diesem Jahr am 8. und 9. Juni dabei. Für den Burghof, im Schatten der alten Kastanie, haben die Organisatoren dazu ein umfangreiches Musikprogramm zusammengestellt.

Die rund 750 Jahre alte Kervenheimer Burg ist der ideale Ort für eine Veranstaltung dieser Art. Rund um die alte Kastanie nutzen fünfzehn Austeller den weiträumigen Burghof, um ihr Handwerk und ihre Objekte zu präsentieren. Auch kulinarisch ist die WIR-Gruppe bestens vorbereitet. Im urigen und gemütlichen Ambiente warten ein Kaffee- und Küchenbuffet, Leckeres vom Grill und gekühlte Getränke auf die Gäste.

Stilles Örtchen

Das Programm auf der Open Air Bühne eröffnet am Samstag, 8. Juni, um 13 Uhr die Band „Stilles Örtchen“. Bereits bei ihrem ersten Aufritt im vergangenen Jahr konnte das Gitarrenduo – Jules und Michel – aus Kleve begeistern. Mit ihren englischen und deutschen Interpretationen der Songs von Eric Clapton bis Hannes Wader und ihren wandelbaren Stimmen covern die beiden so ziemlich alles, was die Zuhörer begeistert.

De Jäcksges

Über „De Jäcksges“ ist schon alles geschrieben worden. Schon seit über 40 Jahren hat sich die siebenköpfige Band „aus dem Dorf mit K“ auch über die Grenzen von Kervenheim hinaus einen Namen gemacht. Mit ihren überwiegend kölschen Liedern verstehen die Bandmitglieder es, das Publikum mitzureißen, und bringen ein „Kölsches Jeföhl“ auf den Burghof. Da kommt Stimmung auf und kein Fuß bleibt still stehen. Der Auftritt beginnt am 8. Juni um 15.30 Uhr.

Chrisi Maas

Zusätzlich ins Programm am Sonntag, 9. Juni, 11 Uhr, aufgenommen wurde der Auftritt von Chrisi Maas. Mit ihrer unverwechselbaren Stimme verzaubert sie ihr Publikum. Ihre Liebe zur Musik entdeckte die Sängerin aus Weeze schon in ganz jungen Jahren. Mit 19 Jahren hat sie dann angefangen in einer Rockband zu singen. Im Laufe der Jahre hatte sie in verschiedenen Bands die Möglichkeit, sich gesanglich weiter zu entwickeln. Ihr umfangreiches Repertoire beinhaltet deutsche und englische Balladen, sowie auch aktuelle Rock- und Popsongs.

Teneja

Ihre Premiere auf der Kervenheimer Bühne feiert die Sängerin Teneja aus Solingen. Ihr Aufritt beginnt am Sonntag, 9. Juni, um 13.30 Uhr. Mit ihrem Programm „Voice meets Guitar“ tourt sie durch ganz Deutschland. Mit ihrer Stimme und ihrer Gitarre bringt die gebürtige Slowenin Emotionen zum Klingen. Verwandlungsfähig wie Alanis Morissette, kratzig wie Janis Joplin oder ausdrucksvoll wie Tracy Chapmann. Ihre Interpretationen sind einzigartig. Teneja gibt den Liedern einen eigenen und unverwechselbaren Charakter voll harmonischer Energie und das mit sehr großer Leidenschaft.