Am Donnerstag, 20. Juni 2024, um 18 Uhr darf man auf den Vortrag „Moppe, Tonnendritters und andere ‚Nettigkeiten‘“ von Dr. Cornelissen im Niederrheinischen Museum in Kevelaer gespannt sein.

Als noch mehr Platt gesprochen wurde, waren sie unverzichtbar: Ortsnecknamen, mit denen man so schön die Menschen aus den Nachbarorten ärgern konnte. Was gab es nicht alles: Knoase (Stechmücken), Sandhase und sogar Keijeschitters (Steinsch…). Welche Ausdrücke lassen sich sprachlich erklären? Und wozu dienten diese „Titulaturen“?

Dies und mehr erfährt man in dem Vortrag. Vorgestellt werden auch die Ergebnisse einer Fragebogenaktion aus dem Jahr 2023, die gemeinsam mit dem Niederrheinischen Museum Kevelaer e.V. und dem Förderkreis für Geschichte und Mundart im Kreis Kleve e.V. 1998 „För Land en Lüj“ durchgeführt wurde.

Die Karten für die Veranstaltung sind an der Museumskasse für 6 Euro pro Person erhältlich.