Mitmachen bei der fahrRad-Pause

Auch Vereine und Firmen noch als Aussteller gesucht

Auch Vereine und Firmen werden noch als Aussteller bei der fahrRad-Pause in Kevelaer gesucht. Foto: KB

Passend zum Start der Fahrradsaison wird es wieder soweit sein: Die „fahrRad-Pause Kevelaer“ findet am Sonntag, 26. April, von 11 bis 18 Uhr im Herzen Kevelaers unter dem Motto „Gesund an Leib und Seele“ auf dem Peter-Plümpe-Platz statt.

In den vergangen Jahren ist die einzigartige Freiluft-Fahrradmesse am Niederrhein stetig gewachsen und durfte 2019 35 Aussteller begrüßen. Um die Vielfältigkeit der Veranstaltung auch in diesem Jahr weiter auszubauen, können sich Betriebe, Organisationen oder Vereine ab jetzt für eine Ausstellerfläche bewerben.

Die Teilnahme an dem erfolgreich etablierten Outdoor-Event mit seinem breit gefächerten Radfahr-Angebot lohnt sich. Aussteller können nicht nur vor Ort bestehende Kundenkontakte pflegen, sondern treffen auch auf potenzielle Neukunden. „Das Event bietet die perfekte Plattform, um neue Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren“, so das Stadtmarketing.

Das Publikum sei interessiert und bringe Zeit mit, sich in Ruhe über alle Neuheiten und Trends zu informieren. Die Standgebühr für Aussteller ist gering, für Vereine entfallen die Gebühren sogar ganz. Ein buntes Unterhaltungsprogramm und Mitmach-Aktionen für Fahrrad-Fans runden das Angebot ab.

Abgesehen von der eigenen Standpräsentation müssen sich die Aussteller um nichts Weiteres kümmern, das Organisationsteam des Stadtmarketing sorgt für die entsprechende Infrastruktur vor Ort und geht auch auf spezielle Wünsche ein. Auf www.kevelaer-tourimus.de können Aussteller das entsprechende Bewerbungsformular herunterladen oder direkt online ausfüllen. Der Bewerbungsschluss ist Freitag, 31. Januar.

Für Rückfragen zur „fahrRad-Pause Kevelaer“ steht Eva Hundertmarck vom Stadtmarketing telefonisch unter 02832 122-165 oder per E-Mail an eva.hundertmarck@kevelaer.de zur Verfügung.