Mehr als 600.000 Euro für den Ausbau und die Sanierung von Kindergärten in Kevelaer

So soll der zukünftige Ausbau der zu erwartenden Plätze für Kinder gesichert werden

Neben den Kindern der Kita Sternschnuppe freuen sich Marc Buchholz, Andrea Weyers, Mario Maaßen, Günter Voss und die Leiterin der Kita Sternschnuppe Petra Burkert-Hendricks über den Förderbescheid des Bundes.

Da war die Freude groß. Gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Jugendhilfeausschusses Mario Maaßen übergab der Jugenddezernent Marc Buchholz einen Förderbescheid über 402.487 Euro an den Geschäftsführer der Lebenshilfe, Günter Voss, im Beisein der  Fachbereichsleiterin für Integrative Kindertageseinrichtungen, Andrea Weyers und der Leiterin der Kindertageseinrichtung Petra Burkert-Hendricks.

Die Fördersumme wird vom Bund für die Erweiterung des Kindergartens zur Verfügung gestellt und sichert den zukünftigen Ausbau der zu erwartenden Plätze für Kinder in Kevelaer. Mit dem Bau der zusätzlichen Gruppe wird noch dieses Jahr begonnen. Eine Fertigstellung wird im Laufe des nächsten Kindergartenjahres erwartet.

Neben diesem Zuwendungsbescheid wurden in den letzten Tagen auch die Bescheide für die Kindertageseinrichtungen St. Antonius in Kervenheim (100.000 Euro), St. Hubertus (30.000 Euro) und St. Urbanus (100.000 Euro) an die Träger verschickt. Der Jugenddezernent Marc Buchholz dankt in diesem Zusammenhang nicht nur dem Bund für das finanzielle Engagement, sondern auch den örtlichen Trägern der Kindertageseinrichtungen.

Diese sichern mit personellem und eigenem erheblichem finanziellen Aufwand attraktive und verlässliche Kindertageseinrichtungen in Kevelaer und den Ortschaften.