Neuer Name, neue Räume, neues Konzept: Aus dem „Cari-Kleidertreff“ wird „Mechel-Moden“. Mit einer kleinen Feier wird am Dienstag, 14. Mai, von 14 bis 17 Uhr der frisch renovierte Laden im Mechel-Haus am Luxemburger Platz eröffnet. Es gibt ein Gläschen Sekt, einen Kuchenverkauf und ein Glücksrad. Als Preise winken Gutscheine für den Einkauf bei Mechel-Moden.

Mechel-Moden hat künftig immer montags von 14 bis 17 Uhr und freitags von 11 bis 14 Uhr geöffnet. Angeboten wird gut erhaltene Second-Hand-Kleidung zu kleinen Preisen. Der Laden wird von einem Team ehrenamtlicher Helferinnen unter der Leitung von Maria Verhaag geführt. „Ziel ist es, mit dem Erlös ein regelmäßiges Mittagstischangebot im Mechel-Haus aufzubauen“, erläutert Jessica Sieben, Quartiersmanagerin des Caritasverbands Geldern-Kevelaer.

Die Kleiderannahme findet weiterhin dienstags zwischen 10 und 12 Uhr in der alten Kleiderkammer (Heidelberger Fass) statt.