Maskenpflicht in der Kevelaerer Innenstadt?

Die neu angebrachten Schilder lassen dies vermuten. Aktuell handelt es sich allerdings nur um eine Empfehlung.

Diese Schilder wurden vor einigen Wochen in der Kevelaerer Innenstadt angebracht und sollten eine Empfehlung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes darstellen. Nun wurde aus der Empfehlung eine Pflicht. Foto: eg

Wer aktuell durch die Kevelaerer Innenstadt flaniert, dem dürften die neu angebrachten Schilder mit der Abbildung eines Mundschutzes vermutlich aufgefallen sein. „Bitte denken Sie auch im öffentlichen Bereich an Ihre Maske“ heißt es in der Aufschrift. Noch Anfang der Woche hatte die Stadtverwaltung bekanntgegeben, dass es bisher keine Verpflichtung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes im öffentlichen Bereich der Wallfahrtsstadt gibt. Bei weiterhin steigenden Zahlen werde das Erlassen einer entsprechenden Allgemeinverfügung allerdings in Erwägung gezogen.

Sollen die Schilder nun auf eine entsprechende Verpflichtung hinweisen? Die Auskunft von Bürgermeister Dominik Pichler ist klar: Nein. Es bestehe weiterhin lediglich eine Empfehlung, den Mund-Nase-Schutz auch in öffentlichen, frequentierten Bereichen zu tragen. Aufgrund der weiterhin hohen Corona-Infektionszahlen im Stadt- und Kreisgebiet werde die Möglichkeit einer Verpflichtung allerdings am Montag in der Konferenz der Kreis Klever Bürgermeister besprochen.