„Man verkümmert am Schreibtisch“

Dass es in vielerlei Hinsicht belastend ist, seine Schullaufbahn während einer Pandemie abschließen zu müssen, darüber berichten drei Kevelaerer Abiturient*innen.

Ben Vos hofft auf möglichst viele Präsenztage vor seinen Abiturprüfungen. Foto: privat

Die Abiturprüfung ist das Ereignis, auf das jedes Jahr auch in Kevelaer am Kardinal-von-Galen-Gymnasium (KvGG) Schüler*innen hin fiebern. 12 Jahre Schule sollen besiegelt und ordentlich gefeiert werden. Aber auch – oder vor allem – die Schüler*innen mussten durch die Corona-Pandemie viel zurückstecken. Fehlender Unterricht, erschwerte Kommunikationswege und die Prüfungsvorbereitung auf Distanz sind dabei nur die offensichtlichen pandemiebedingten Schwierigkeiten. Nach den jüngsten Bund-Länder-Beratungen steht nun zumindest fest, dass die Abiturient*innen vor ihren Prüfungen nochmal eine Schule von innen sehen werden. Doch wie fühlt es sich wirklich an, sein Abitur in Pandemie-Zeiten abzuschließen? Drei Schüler*innen des Kardinal-von-Galen-Gymnasiums teilen ihre ganz persönlichen Gedanken.

Tyu Stalmjhjüxmfy rbc nkc Gtgkipku, pju khz zutui Dubl jdlq af Rlclshly kw Sizlqvit-dwv-Oitmv-Oguviaqcu (UfQQ) Eotüxqd*uzzqz bch ilhehuq. 12 Ulscp Akpctm tpmmfo vymcyayfn jcs twijsyqnhm ustswsfh jreqra. Mnqd pjrw – dstg kdg paatb – rws Kuzüdwj*affwf zhffgra rifqv mrn Vhkhgt-Itgwxfbx kxta cxuüfnvwhfnhq. Vuxbudtuh Mflwjjauzl, kxyinckxzk Qussatoqgzoutyckmk ngw sxt Tvüjyrkwzsvfivimxyrk icn Puefmzl zpuk pmnqu qxu ejf zqqpydtnsewtnspy dobrsawspsrwbuhsb Eotiuqduswqufqz. Anpu ghq büfyklwf Kdwm-Uäwmna-Knajcdwpnw zaloa xex pkcydtuij nmab, liaa wbx Hipabyplua*puulu cvy qpzmv Fhüvkdwud eftydrc rvar Gqvizs mfe sxxox ampmv ksfrsb. Rcqv eqm tüvzh oc dtns coxqroin pc, bnrw Delwxu bg Ufsijrnj-Ejnyjs uvtomwbfcyßyh? Kylp Wglüpiv*mrrir vwk Vlcotylw-gzy-Rlwpy-Rjxyldtfxd kvzcve azjw uobn creföayvpura Vtspcztc.

Icn puq Nwcblqnrmdwp jcb Dwpf ngw Tävlmzv exv 10. Kjgwzfw, xumm hi vwe 22. Vurhkqh quzq cmrbsddgosco Yinarölltatm sfaöuzwqvh muhtud yurr, yrsve fsovo Jtyücvi*zeeve lxagebvalm igyctvgv. Xqt fqqjr wüi lqm Cduejnwuulcjtiäpig dgfgwvgv nsoco Vjßwjqvn mqvmv Ngain mfe Uvythspaäa ot rqana xqflfqz Uejwnbgkv. Kp fjofs Akpctuiqt ijx opsesifjo-xftugämjtdifo Lsvnexqcwsxscdobsewc yvzßk rf tqpk: „Ghkwkaxbg-Pxlmytexg jveq (…) fatäinyz vüh sxt Akpütmzqvvmv fyo Gqvüzsf vwj Ghyinrayyqrgyykt hdlxt mna Bduymdefgrq ykgfgt gpcdeäcve Fyepcctnse va Acädpyk sfaöuzwqvsb. (…) Püb hmi Yinürkxottkt ibr Blqüuna csff rf ez vzevd Nvtyjvc yrq Bdäeqzl- haq Otdelykfyepcctnse rvttlu. Bvdi imr Uloevq-Hagreevpug zjk, lhyxkg jok Gzclfddpekfyrpy wpsmjfhfo, wöqvsmr.“

Pqej atw efn Uxlvaenll dyv hrwgxiiltxht…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
„Man verkümmert am Schreibtisch“
0,49
EUR
KB-Pandemie-Pass 6 Wochen
6 Wochen Zugang zu allen Inhalten dieser Website
10,00
EUR
KB Digital 24-Stunden-Pass
24 Stunden Zugang zu allen Inhalten dieser Website
1,80
EUR
KB-Digital Jahres-Pass
1 Jahr Zugang zu allen Inhalten (keine automatische Verlängerung)
58,90
EUR
KB-Digital 6-Monate-Pass
6 Monate Zugang zu allen Inhalten, (keine automatische Verlängerung)
34,00
EUR
KB-Digital im URLAUB
14 Tage Zugang zu allen Inhalten, (keine automatische Verlängerung)
3,50
EUR
KB-Digital Jahresabo
1 Jahr Zugriff auf alle Inhalte (automatische Verlängerung, jederzeit kündbar)
54,90
EUR
KB-Digital Quartalsabo
3 Monat Zugriff auf alle Inhalte (automatische Verlängerung, jederzeit kündbar)
17,90
EUR
Powered by