Mädels freuten sich

Mädchenklamotte im Kernwasserwunderland lockte auch Kevelaer nach Kalkar

Viele Frauen aus der Region nutzen die Veranstaltung, um Kleidung zu kaufen oder zu verkaufen.
Viele Frauen aus der Region nutzen die Veranstaltung, um Kleidung zu kaufen oder zu verkaufen.

Dass man im Kernwasserwunderland nicht nur Spaß auf aufregenden Fahrgeräten, sondern auch beim schönen entspannten Mädels-Shoppingtag mit seinen Freundinnen haben kann, machten die Organisatoren und die Messe Kalkar auch dieses Jahr wieder klar. Die Mädchenklamotte findet mehrmals im Jahr statt. Am vergangenen Sonntag, dem 24. Februar, war sie auf dem Gelände des Kernwasserwunderlandes. Der Eintrittspreis betrug 3,50 Euro für Frauen. Männer kamen umsonst rein.

Frauen und Mädels aus vielen umliegenden Städten und Ortschaften, wie auch aus Kevelaer, kamen um etwas zu kaufen oder verkaufen. In einer großen Halle des Geländes wurden von elf bis 16 Uhr Klamotten und Accessoires in allen Formen und Farben angeboten. Im Gespräch mit den Frauen auf dem Markt berichten diese, dass sie hauptsächlich über das Internet von dem Gebrauchtmarkt erfahren haben (www.mädchenklamotte.de) oder ihn schon aus Vorjahren kennen.

Um die angebotenen Kleider anprobieren zu können, waren auf der Messe schwarze Popup-Kabinen mit Spiegeln aufgestellt.

Da so ein Shoppingtag anstrengend sein kann, haben sich viele über die Möglichkeit gefreut, zum Schluss mit Kaffee und Kuchen zu sitzen. Die Kulisse des Kernkraftwerks, welches nie in Betrieb genommen wurde, bot dabei eine sehr schöne Aussicht.

Sarah Schumacher