Luzia-Wallfahrt nach Walbeck

Am 16. Juni ist es wieder so weit

Seit 1811 pilgern die Kevelaerer zu der St.-Luzia-Kapelle in Walbeck, wo eine Reliquie der hl. Luzia aufbewahrt wird, im Gedenken an diese Heilige. Viele Gemeindemitglieder schließen sich gerne der Prozession an, die in der gerade erwachenden Natur beginnt und in der es eine Freude ist, in den frühen Morgenstunden mitzugehen.

Die Fußwallfahrt beginnt am Dreifaltigkeitssonntag, 16. Juni, um 4.30 Uhr ab der Gnadenkapelle. Die Radpilger treffen sich dort um 5.45 Uhr. Sie schließen sich in Walbeck ab dem Friedhof den Fußpilgern an, sodass alle gemeinsam unter festlichem Gesang zur Luzia-Kapelle ziehen können.

Nach dem Aufstellen der Opferkerze und Ehrung der hl. Luzia beginnt die hl. Messe um sieben Uhr mit Pastor Andreas Poorten in der Pfarrkirche. Wer möchte, kann sich anschließend zum gemeinsamen Frühstücksbuffet in der Gaststätte Eyckmann einfinden.

Die Gottesdienstbesucher, die mit dem Auto angereist sind und am Frühstück teilnehmen möchten, sind ebenfalls herzlich willkommen. Eine Anmeldung erfolgt direkt vor Ort über die Brudermeister.

Nach dem Dankgebet um 9.15 Uhr in der Luzia-Kapelle führt der Rückweg die Pilger gegen 11.45 Uhr zum Schlussgebet in die Klarissenkirche. Alle Kevelaerer sind herzlich eingeladen, an der Wallfahrt teilzunehmen.