Alles begann am 10. April 1949 in einer Gaststätte in Twisteden. Die damals Anwesenden wussten zu dem Zeitpunkt noch nicht, dass sie gerade etwas erschufen, das auch noch Generationen nach ihnen Leben bereichern würde: die DJK Schwarz-Weiß Twisteden. In diesem Jahr begeht der Verein sein 75. Jubiläum, das natürlich gebührend begangen werden will. Ein Highlight des Jubiläumsjahres war dabei der Festakt am Sonntag, 2. Juni 2024, auf dem Sportgelände des Vereins.

Der Tag begann mit einem Familiengottesdienst unterm freien Himmel direkt auf dem Sportplatz. Dort kamen einige „Kinder des Vereins“, wie der 1. Vorsitzende Steffen Kaenders sie nennt, zu Wort. Mitglied der ersten Stunde, Johannes Paessens, heute noch Teil des Ehrenvorstands, berichtete darüber, dass der Verein ihn sein ganzes Leben begleitet hat und dass der Verein nur durch das Engagement der jungen Leute auch heute noch besteht.
Matthias Jansen erzählte davon, wie er bei der Entstehung des dreiwöchigen Ferienlagers im Jahre 1976 beteiligt war. Das erste Lager fand unter dem Motto „Tweester Höckskes auf großer Fahrt“ statt. Nur ein Jahr später wurde das Lager nicht mehr nur noch für Jungen, sondern als gemischtes Lager angeboten. „Das Lager war eine echte Bereicherung für die Jugend“, so Jansen, der die Leitung des Ferienlagers nach zehn Jahren an Holger van Elten abgab, der die Lager noch heute leitet.

„Eine Gemeinschaft spüren, das ist, was unseren Verein ausmacht“, sagt dieser. Diesen Pun…