Kugel ist nicht gleich Kugel

Der Billardklub „Scharfe Ecke Kevelaer 1949“. Foto: privat

Das ganze Jahr über, und zwar immer mittwochs, lassen die Mannen des Billardklubs „Scharfe Ecke Kevelaer 1949“ die drei Kugeln über ihren grünen Tisch rollen. An dieser Tradition wird eigentlich eisern festgehalten. In diesen Tagen aber war es zwei Gründen geschuldet, dass sie von dieser höchst sportlichen Tätigkeit einmal Abstand nahmen.

Zum einen war es das sehr warme Wetter, das zu einer Abkühlung herausforderte, zum anderen das Jubeljahr 2019, weshalb der Vorsitzende Wilfried Schotten ein Einsehen hatte und zu einem allgemeinen Eisessen einlud – ein weiteres, wenn auch kleines Highlight bei mehreren Unternehmungen anlässlich des 70-jährigen Bestehens.

Und was tat man anschließend, nachdem man sich im Café genügend abgekühlt hatte? Die Herren sagten den Eiskugeln ade, eilten zielstrebig zu ihrem Vereinslokal bei der SSG auf der Hüls und holten dort weitere Kugeln aus dem Schrank. Die waren aber diesmal unverdaulich, nicht aus Eis, sondern aus Aramith-Kunststoff.