Kreiswahlausschuss lässt acht Vorschläge für die Bundestagswahl zu

7 Kandidatinnen und Kandidaten der Parteien und ein Einzelbewerber stehen am 24. September im Kreis Kleve zur Wahl

Kreis Kleve – Der Kreiswahlausschuss hat alle sieben eingereichten Wahlvorschläge der Parteien und einen Einzelbewerber zur Bundestagswahl am 24. September 2017 zugelassen. Für den Deutschen Bundestag können mit der Erststimme folgende Kandidatinnen und Kandidaten gewählt werden:

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

Stefan Rouenhoff, Handelsattaché, Goch

Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)

Dr. Barbara Hendricks, Bundesministerin, Kleve

Bündnis 90/Die Grünen (GRÜNE)

Bruno Jöbkes, Dipl. Geograph/Geschäftsführer, Wachtendonk

Die Linke (DIE LINKE)

Ferdinand Niemann, Student, Ratzeburg

Freie Demokratische Partei (FDP)

Prof. Dr. Ralf Klapdor, Hochschullehrer/Steuerberater, Uedem

Alternative für Deutschland (AfD)

Gerd Plorin, Wirtschaftsprüfer/Steuerberater, Kleve

Freie Wähler (FREIE WÄHLER)

Stephan Heintze, Bundespolizist, Straelen

Einzelbewerber

Willi Bovenkerk, Landwirt, Hamminkeln

Zur Information:

Bei der letzten Bundestagswahl im Jahr 2013 entfielen bei einer Wahlbeteiligung von 71,68 Prozent 50,92 Prozent der Erststimmen auf Ronald Pofalla, CDU, 33,09 Prozent der Erststimmen auf Dr. Barbara Hendricks, SPD, 3,14 Prozent auf Prof. Dr. Ralf Klapdor, FDP, 5,78 Prozent der Stimmen auf Bruno Jöbkes, GRÜNE, 2,71 Prozent auf Michael Peters, PIRATEN, 1,02 Prozent auf Viktor Schlak, NPD und 3,33 Prozent auf Gerd Günther Plorin, AfD.