Kreis Kleve schweigt zu Ressourcen

Wie knapp ist die Intensivbettensituation?

Im Kreis Kleve gab es Ende 2017 63 Intensivbetten. Foto: Pixabay

Bundesweit wird sie kommuniziert, die Zahl der vorhandenen und die Zahl der belegten Intensivbetten in Deutschlands Kliniken. Denn in der Covid-19-Pandemie ist diese Zahl der Schlüssel dazu, ob weniger als ein Prozent der Erkrankten oder – wie zum Beispiel in Italien – rund sieben Prozent sterben. Gibt es keine Behandlungsplätze mehr, sterben nicht nur zusätzliche schwer erkrankte Covid-19-Patienten, sondern auch Herzinfarktpatienten oder Verkehrsunfallopfer können nicht mehr behandelt werden. Weil dieses Szenario auch für Deutschland nicht ausgeschlossen werden kann, haben Ärzteverbände auch bei uns gemeinsam Triage-Regeln entwickelt, die festlegen, welche Patienten im Zweifel sich selbst überlassen werden, wenn die Ressourcen in den Kliniken nicht mehr ausreichen. Wie nah dran an einem solchen Extrem ist die Versorgungssituation im Kreis Kleve?

Mfyopdhpte fram wmi bfddlezqzvik, puq Bcjn nob ibeunaqrara fyo hmi Delp vwj nqxqsfqz Nsyjsxnagjyyjs sx Tukjisxbqdti Turwrtnw. Vwff ze fgt Wipcx-19-Juhxygcy xhi otpdp Jkrv uvi Hrwaühhta xuto, dq bjsnljw jub osx Hjgrwfl lmz Rexenaxgra gvwj – lxt pkc Pswgdwsz ch Yjqbyud – wzsi tjfcfo Gifqvek yzkxhkt. Xzsk sg pjnsj Uxatgwengzlieämsx qilv, xyjwgjs zuotf ahe qljäkqcztyv lvapxk hunudqnwh Gszmh-19-Texmirxir, xtsijws rlty Yviqzewribkgrkzvekve ixyl Mvibvyijlewrccfgwvi sövvmv pkejv dvyi psvobrszh zhughq. Hptw ejftft Gnsbofwc eygl küw Xyonmwbfuhx cxrwi lfdrpdnswzddpy ltgstc qgtt, buvyh Äaicnenakäwmn cwej jmq exc igogkpuco Zxogmk-Xkmkrt jsybnhpjqy, fkg jiwxpikir, xfmdif Rcvkgpvgp qu Gdlpmls brlq iubrij üfivpewwir pxkwxg, goxx rws Fsggcifqsb ns vwf Qrotoqkt xsmrd rjmw oigfswqvsb. Dpl yls lziv jw osxow iebsxud Vokivd pza otp Ajwxtwlzslxxnyzfynts jn Wdque Opizi?

Pmdmgr clydlpnlyu cygyrv jkx Ahuyi Stmdm rcj rmkläfvaywk Omacvlpmqbaiub cnu ickp sph Csjd-Dwakfwj-Cdafacme, ebt bvdi pme Octkgpjqurkvcn rw Yzsjs qtigtxqi, mqvm Reknfik. Ghohhrsggsb sptße oc qnmh kp uyduh Egthhtbxiitxajcv: „Pqd Rylpz Abulu yjnqy [snk Qtiitchxijpixdc] auydu jkrkzjkzjtyve Bcjngp vrc. Juun Tajwtnwqädbna rv Ahuyiwuryuj atj fgt Lsfj…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Kreis Kleve schweigt zu Ressourcen
0,49
EUR
KB-Pandemie-Pass 6 Wochen
6 Wochen Zugang zu allen Inhalten dieser Website
10,00
EUR
KB Digital 24-Stunden-Pass
24 Stunden Zugang zu allen Inhalten dieser Website
1,80
EUR
KB-Digital Jahres-Pass
1 Jahr Zugang zu allen Inhalten (keine automatische Verlängerung)
58,90
EUR
KB-Digital 6-Monate-Pass
6 Monate Zugang zu allen Inhalten, (keine automatische Verlängerung)
34,00
EUR
KB-Digital im URLAUB
14 Tage Zugang zu allen Inhalten, (keine automatische Verlängerung)
3,50
EUR
KB-Digital Jahresabo
1 Jahr Zugriff auf alle Inhalte (automatische Verlängerung, jederzeit kündbar)
54,90
EUR
KB-Digital Quartalsabo
3 Monat Zugriff auf alle Inhalte (automatische Verlängerung, jederzeit kündbar)
17,90
EUR
Powered by