Kinder und die Sucht der Eltern

Diakonie im Kirchenkreis Kleve beteiligt sich an bundesweiter Aktionswoche

Vom 14. bis 20. Februar findet die bundesweite Aktionswoche für Kinder aus Suchtfamilien statt. Foto: pixabay

Vom 14. bis 20. Februar findet die bundesweite Aktionswoche für Kinder aus Suchtfamilien statt. Die Diakonie im Kirchenkreis Kleve beteiligt sich mit online-Formaten.

Kinder suchtkranker Eltern wachsen in einer spannungsgeladenen Atmosphäre auf. Sie leben in ständiger Unsicherheit, was ihre (suchtkranken) Eltern im nächsten Moment tun. In Deutschland wird die Zahl der Kinder aus Suchtfamilien von Experten auf 2,6 Millionen geschätzt, rund jedes sechste Kind. Sehr früh übernehmen diese Kinder Verantwortung für die Eltern und springen in die Bresche, wenn die Erwachsenen suchtbedingt ausfallen.

Nicht selten erledigen die Jungen und Mädchen den Haushalt und versorgen die kleineren Geschwister. Melanie Seier, Suchtberaterin der Diakonie im Kirchenkreis Kleve, berichtet: „Kinder achten bisweilen sogar darauf, dass ihre Eltern genügend Alkohol haben, damit deren Pegel und Laune stabil bleiben. Sie schämen sich für ihre Eltern und wollen sie schützen, kaufen darum den Alkohol für sie.“ So ende die eigene Kindheit mit Freunden, Spiel und Freizeit früh.

Das Suchthilfe-Team der Diakonie bietet mit dem FitKids®-Programm Kindern aus suchtbelasteten Familien Hilfe an. Gerade jetzt, in der Ausnahme-Situation der Corona-Pandemie, sind diese Kinder mehr denn je auf Unterstützung angewiesen. Denn auch in diesen Familien ist der Suchtmittelkonsum angestiegen. Während der Aktionswoche geht es am Dienstag, 16. Februar, in einem Gespräch um die Situation der Kinder in suchtbelasteten Familien.

Am Mittwoch, 17. Februar, werden Teilnehmenden online Bücher vorgestellt, die bei der Arbeit mit Kindern in suchtbelasteten Familien weiterhelfen. Das Fachgespräch am Donnerstag, 18. Februar, richtet sich an Pädagoginnen und Pädagogen. Im Mittelpunkt dort: die Bedürfnisse der Kinder. Am Freitag, 19. Februar, wird eine offene Sprechstunde angeboten. Die Mitarbeitenden sind digital oder per Telefon erreichbar.

Beginn und Ende der Formate sind jeweils 10.30 Uhr bis 12 Uhr. Info und Anmeldung für einen oder mehrere Termine bitte vorab unter der E-Mailadresse: infogeldern@diakonie-kkkleve.de, oder Telefon: 02831/91 30-800. Interessierte erhalten dann einen Link für die gewünschte Videokonferenz mit Angaben zum jeweiligen Termin.