Kicken mit den Profis beim Sommer-Camp

Die Aktion findet beim SV Viktoria Winnekendonk statt - Anmeldungen sind noch möglich

Beim SV Viktoria Winnekendonk findet in der fünften Ferienwoche ein Sommer-Camp statt. Foto: KB Archiv

In der fünften Woche der Sommerferien reist das Trainerteam der Fußballschule Grenzland, bestehend aus professionellen Coaches aus den Nachwuchsleistungszentren deutscher und niederländischer Profi-Clubs, ausgewählten Ex-Profis, aktuellen Profifußballern sowie DFB- Stützpunkttrainern zum Sommer-Camp beim SV Viktoria Winnekendonk an. Bereits zum zweiten Mal werden auf der Anlage in Winnekendonk täglich von 10 Uhr bis 15.30 Uhr insgesamt acht Trainingseinheiten an vier Tagen durchgeführt.

Die sechs- bis 15-jährigen Teilnehmer und Teilnehmerinnen trainieren in Gruppen jeweils vier Stunden pro Tag und erhalten in den Pausen isotonische Getränke, frisches Obst und ein sportlergerechtes Mittagessen. Außerdem bekommen alle Kids eine eigene Trinkflasche sowie ein Camp-Trikot. Auch für ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm ist gesorgt. So messen alle Kinder ihre Schussgeschwindigkeit und können ihr Fachwissen beim Fußballquiz unter Beweis stellen. Auch ein Ernährungsworkshop, gemeinsam mit dem Partner, der REWE Gruppe, der den Kids die einfachen Grundsätze sportlergerechter Ernährung vermittelt, gehört zum Programm des Sommer-Camps.

Leistung und Spaß vereint

Zum Abschluss erhalten alle Teilnehmer, nach einem großen Abschlussturnier, eine von allen Trainern unterschriebene Teilnahmeurkunde. Neben dem professionellen Anspruch der Trainingsinhalte und des Rahmenprogramms liegt der Fokus im Feriencamp der Fußballschule Grenzland auch auf einem spaßbringenden Event für die Sportler. Anmelden können sich Fußballerinnen und Fußballer aller Leistungsniveaus. Im Camp werden die Kinder in alters- und leistungsgerechte Gruppen eingeteilt und so bestmöglich gefördert. Die Teilnahmekosten für das Sommer-Camp in Kevelaer betragen 109 Euro.

„Natürlich richten wir uns bei der Durchführung des Sommer-Camps an die zu diesem Zeitpunkt geltenden Hygienevorschriften und halten diese konsequent ein“, erklären die Verantwortlichen. Anmeldungen sind im Internet unter www.fussballschule-grenzland.de noch möglich.