Kevelaerer Autofahrer flieht von einer Polizeikontrolle

Der 41-Jährige führte ein Messer bei sich, besitzt keinen Führerschein und gegen ihn lag ein Haftbefehl vor

Einer beabsichtigten Kontrolle durch eine Polizeistreife hat sich in den frühen Morgenstunden am Samstag, 14. November 2020, ein zunächst unbekannter Autofahrer entzogen. Er sollte mit seinem Opel Astra gegen 3.20 Uhr auf einem Firmengelände an der Sonsbecker Straße im Ortsteil Kervenheim kontrolliert werden. Als die Beamten sich vor seinem Fahrzeug befanden, startete der Verdächtige den Motor und fuhr an. Hierbei gelang es einem der Beamten, sich mit einer Hand an der Motorhaube abzustützen und vom Fahrzeug wegzudrehen.

Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnte in Tatortnähe der mutmaßliche Fahrer des Wagens, ein 41 Jahre alter Mann aus Kevelaer, festgenommen werden. Bei ihm fanden die Beamten ein Einhandmesser. Der Grund für seine Flucht war auch schnell klar. Gegen ihn lag ein Haftbefehl vor. Einen Führerschein hatte der Mann auch nicht. Und schließlich ließen die Beamten ihm eine Blutprobe entnehmen, weil der Verdacht bestand, dass er unter dem Einfluss von Rauschmitteln steht. Das Fahrzeug des Festgenommenen wurde sichergestellt.