Karikaturist Thomas Plassmann kommt ins Priesterhaus

Der Mann zählt zu den bekanntesten Karikaturisten Deutschlands: Thomas Plassmann. Am Donnerstag, 27. Juni, 19 Uhr, kommt er nach Kevelaer – als Friedensbotschafter. Eingeladen hat die in Kevelaer ansässige „Aktion pro Humanität“ im Rahmen ihrer Friedensaktionen 2019. Der Eintritt ist frei. Der Ort: Das Priesterhaus am Kapellenplatz.

Männleinmaler nennt der gebürtige Essener sich bescheiden – wenn das man nicht untertrieben ist. Der tagespolitische Karikaturist, Cartoonist und, okay, Männleinmaler, hält Politik, Kirche, Gesellschaft, großen und kleinen Leuten munter den Spiegel vor – mal humorig und witzig, mal bitterböse und gemein, immer – unterm Strich – liebevoll und mit Punktlandung.

Zu Beginn des Jahres ist Thomas Plassmann, der u.a. für die Frankfurter Rundschau, die Berliner Zeitung und die Neue Rhein Zeitung arbeitet, mit dem Publikumspreis der „Rückblende“ ausgezeichnet – wieder einmal. Die „Rückblende“ ist der wichtigste Wettbewerb für politische Karikatur und Fotografie und wird einmal jährlich in Berlin vergeben.

„Vom Leben gezeichnet – Ein Abend mit und über spitze Federn“ ist das Motto des kurzweiligen Abends in Kevelaer. Donnerstag, 27. Juni, 19 bis etwa 20.30 Uhr. Eintritt frei. Aus Platzgründen wird um Anmeldung gebeten, Mail an aktion-pro-humanitaet@web.de oder per Telefon im Priesterhaus: 02832- 93380.

Text u. Foto: WaSch