Junge Handballer holen den ersten Punkt im zweiten Spiel

D-Jugend des KSV erkämpfte ein 23:23 in Wesel

Gelungene Flugeinlage von Mats Herbe.

Nach der Auftaktniederlage gegen die Mannschaft von der HSG Wesel, die allerdings außer Konkurrenz in der Liga spielt, hieß der Gegner für die Handball D-Jugend des Kevelaerer SV wiederum HSG Wesel.

Die zweite Mannschaft aus der Kreisstadt spielt regulär in der Liga und war somit erster Prüfstein für die Mädchen und Jungs des KSV-Nachwuchses. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe.

Zwar konnte sich der KSV in der Anfangsphase mit zwei bis drei Toren absetzen und auch diesen Vorsprung beim Stand von 13:11 mit in die Pause nehmen, doch schon direkt nach Wiederanpfiff glich Wesel zum 13:13 aus.

Das Spiel wurde nun hektischer und keine Mannschaft konnte sich absetzen. Auf beiden Seiten bestimmten meist nun auch die spielstarken Spieler Matti Bräuer, auf Seiten des KSV, und Henning Krieger, bei Wesel, das Geschehen.

Strafe kurz vor Schluss

In der Schlussphase lag der KSV mit 23:22 vorne, musste aber auch eine Zweiminutenstrafe absitzen. Eine Minute vor dem Schlusspfiff konnte Wesel zum 23:23 ausgleichen. Es wurde nochmals spannend, aber zu guter Letzt blieb es bei dem leistungsgerechten Unentschieden. Sven Croon lobte die Mannschaft für ihren aufopferungsvollen Kampf.

Für den KSV spielten: Maximillian van de Loo, Yanic Stolz, Jona Stevens (4 Tore), Tristan Goldkuhle (1 Tor) ,Matti Bräuer (13 Tore),Leon Wehling (1 Tor), Paul Eric Marquina Kirchesch, Kai Schaffers (3 Tore), Jesper van der Heijden, Jos Thyssen, Elena van Well, Mats Herbe (1 Tor), Fee Rieger und Delal Ayhan.

Weiter geht es am Samstag, 19. September, beim SV Neukirchen. Anwurf ist um 13 Uhr in der Sporthalle an der Tersteegenstraße 85a in Neukirchen-Vluyn.

Handballtrainer Sven Croon und seine Mädchen und Jungs fuhren im zweiten Saisonspiel den ersten Punkt ein.
Fotos: KSV