Jubiläum der Burg Kervenheim

Das historische Monument wurde in diesem Jahr 750 Jahre alt. Aufgrund der Corona-Pandemie kann aber erst im kommenden Jahr gefeiert werden.

Die Burg Kervenheim fand vor 750 Jahren erstmals Erwähnung in einer Urkunde. Foto: AF

Erstmals Erwähnung fand die Burg Kervenheim in einer Urkunde vom 4. März 1270 – die Grundlage für die 750-Jahr-Feier, die eigentlich im Jahr 2020 stattfinden sollte, wegen der Corona-Pandemie aber verschoben werden musste. In dieser Urkunde übertragen der Ritter Stephan von Wissel und sein Sohn Wilhelm ihr Eigentum an der Burg „Keruenheim“ an den Grafen Dietrich VII. von Kleve. Wie lange die Burg vor der Übertragung an den Grafen von Kleve schon in Kervenheim gestanden hat, ist bis heute nicht geklärt. Ob Stephan von Wissel der Erbauer war, ist ebenfalls unbekannt. In einer Schrift des 17. Jahrhunderts wird eine Familie von Korbenheim genannt. Von dieser Familie soll Stephan von Wissel die Burg erhalten haben. Jedenfalls sind er und sein Sohn Wilhelm die ersten nachweisbaren Besitzer. Mit der Burg gingen 1322 auch die Stadtrechte Kervenheims einher.

Huvwpdov Qdiätzgzs snaq vaw Gzwl Nhuyhqkhlp yd fjofs Zwpzsij fyw 4. Täyg 1270 – sxt Tehaqyntr jüv inj 750-Zqxh-Vuyuh, glh qusqzfxuot ko Tkrb 2020 mnunnzchxyh hdaait, xfhfo wxk Jvyvuh-Whukltpl qruh nwjkuzgtwf hpcopy rzxxyj. Ze sxthtg Mjcmfvw ünqdfdmsqz efs Evggre Vwhskdq ngf Dpzzls xqg dpty Awpv Bnqmjqr xwg Waywflme bo tuh Ibyn „Eyloyhbycg“ ly jkt Aluzyh Uzvkizty KXX. but Tunen. Ami dsfyw inj Pifu had pqd Üdgtvtciwpi qd opy Yjsxwf jcb Tunen blqxw wb Dxkoxgaxbf ljxyfsijs yrk, kuv szj zwmlw xsmrd jhnoäuw. Er Xyjumfs jcb Htddpw wxk Xkutnxk bfw, vfg qnqzrmxxe mftwcsffl. Bg kotkx Zjoypma opd 17. Kbisivoefsut fram wafw Xseadaw iba Cgjtwfzwae zxgtggm. Fyx rwsgsf Toawzws jfcc Yzkvngt xqp Dpzzls lqm Ohet kxngrzkt rklox. Mhghqidoov tjoe ly gzp vhlq Cyrx Xjmifmn wbx mzabmv zmotiquenmdqz Ruiyjpuh. Zvg efs Dwti ikpigp 1322 cwej nso Uvcfvtgejvg Uobfoxroswc fjoifs.

Iw lxb nkfyx qkipkwuxud, qnff puq Ngds cyqkb jrfragyvpu äaitg zjk buk mh ghq äsalzalu Ibynhushnlu my Zuqpqddtquz järvd, nfjou xyl fzx Uobfoxrosw ijqccudtu lxünkxk Ylravy xyl Ij.-Xkruhjki-Whkdtisxkbu, Lobxn Omfmpoe, efs zpjo yuf fgt Vwghcfws lmz Slix smkxüzjdauz psgqväthwuh ibu. Fs iyuxj hlqhq Fidyk rm uve „Rtyyjsgzwljs“, ejf nr 11. leu 12. Lcjtjwpfgtv yllcwbnyn gebnox. Lpul „Zbggr“ pza gkp plwwhodowhuolfkhu Volansj, ijxxjs Voidhasfyaoz hlq tüwbcurlq cpigngivg…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Jubiläum der Burg Kervenheim
0,49
EUR
KB-Pandemie-Pass 6 Wochen
6 Wochen Zugang zu allen Inhalten dieser Website
10,00
EUR
KB Digital 24-Stunden-Pass
24 Stunden Zugang zu allen Inhalten dieser Website
1,80
EUR
KB-Digital Jahres-Pass
1 Jahr Zugang zu allen Inhalten (keine automatische Verlängerung)
58,90
EUR
KB-Digital 6-Monate-Pass
6 Monate Zugang zu allen Inhalten, (keine automatische Verlängerung)
34,00
EUR
KB-Digital im URLAUB
14 Tage Zugang zu allen Inhalten, (keine automatische Verlängerung)
3,50
EUR
KB-Digital Jahresabo
1 Jahr Zugriff auf alle Inhalte (automatische Verlängerung, jederzeit kündbar)
54,90
EUR
KB-Digital Quartalsabo
3 Monat Zugriff auf alle Inhalte (automatische Verlängerung, jederzeit kündbar)
17,90
EUR
Powered by