Jeden Mittwoch wird trainiert

Bei der DJK Twisteden ist jeder willkommen

Seit vielen Jahren trifft sich jeden Mittwochabend die Volleyballabteilung von der DJK Twisteden zum wöchentlichen Training. In den Wintermonaten wird in der Halle gespielt, im Sommer werden die Füße in den Sand auf dem Beachvolleyballfeld gesteckt.

„Wir sind ein bunt gemischtes Team“, erklärt Beate Streuff von der DJK Twisteden . Von Jung bis Älter, von männlich bis weiblich sei alles dabei. Auch Nicht-Twistedener gehörten zum Team. Vor allem stände der Spaß am Sport im Vordergrund. Ab und zu würde so gelacht, dass eine kleine Pause eingelegt werden müsse. Dies würde auch gerne mit einer kleinen Stärkung in Form von Nussecken oder Haribo versüßt. So würde der Zusammenhalt gestärkt und notwendige Energien aufgetankt.

„Vor der Corona-Krise haben wir in der Kreisliga im Mixed-Team gespielt“, so Streuff. Die Spiele fanden meist zur Trainingszeit statt. Wie es damit weiter ginge, sei zurzeit noch nicht geklärt. „Wir sind auf jeden Fall froh, dass wir seit Mitte August unter den bekannten Corona-Bedingungen wieder in der Halle trainieren dürfen.“

Zu den jährlichen Highlights gehörten neben dem teaminternen Saisonabschluss das vereinsinterne Beachvolleyballturnier im Rahmen der DJK Sportwoche. So könnten dann auch die Fußballer, Badmintoner oder die Betreuer vom Zeltlager ihr Können zeigen.

„Unser Team ist zurzeit krankheits- und arbeitsbedingt etwas geschrumpft“, sagt Beate Streuff. „Ebenfalls muss sich gerade um den kleinen Familiennachwuchs gekümmert werden. Daher können wir gerne Unterstützung gebrauchen. Wer Lust hat uns kennenzulernen und mit uns Volleyballspielen möchte, ist herzlich eingeladen und kann einfach mittwochs um 20 Uhr in der Turnhalle der Grundschule in Twisteden vorbeikommen.“ Volleyballerfahrung seien wünschenswert, aber nicht erforderlich.

Foto: AHU