In den „Top 20“: Wallfahrtsstadt Kevelaer tritt für den Niederrhein an

Das Online-Magazin Travelbook sucht die schönste deutsche Kleinstadt

Kevelaer wurde unter die „Top 20" der schönsten deutschen Kleinstädte gewählt. Foto: Wallfahrtsstadt Kevelaer: G. Seybert

„Travelbook“ ist nach Angaben der Stadt Deutschlands größtes Online-Reisemagazin. Aktuell breche dieses eine Lanze für deutsche Städte. Im Mittelpunkt stünden dabei jedoch nicht die bekannten Metropolen wie Berlin, München oder Hamburg. Die Redaktion von Travelbook findet, dass gerade die deutschen Kleinstädte echte Perlen seien und viel mehr Aufmerksamkeit verdienten. Denn abseits der Metropolen gebe es zauberhafte Orte mit alten Fachwerkhäusern, schmalen Gassen, idyllischen Parks und malerischen Höfen und Gärten.

Bei Facebook und Instagram konnten die Fans des Magazins ihre Vorschläge für die schönste Kleinstadt einreichen. Auch die Wallfahrtsstadt Kevelaer war unter den Kommentaren und ist als einzige Stadt der Region Niederrhein in die Liste der Top 20 aufgenommen worden. Bis zum 30. April kann man noch online für seine Lieblingsstadt abstimmen. Kevelaers Bürgermeister Dr. Dominik Pichler ist bereits mit gutem Beispiel vorangegangen und hat seine Stimme für die Wallfahrtsstadt abgegeben: „Ich freue mich sehr, dass meine Heimatstadt unter den Top 20 dabei ist und bin mir sicher, dass Kevelaer den Niederrhein würdig vertritt.“

Hier geht es zur Online-Abstimmung.