Ideen zur Umgestaltung des Peter-Plümpe-Platzes gesucht

Online-Beteiligung bis 20. Juni

Die Internetseite der Online-Beteiligung zur Umgestaltung des Peter-Plümpe-Platzes.

Die Wallfahrtsstadt Kevelaer erstellt mit Unterstützung des Büros Stadt- und Regionalplanung Dr. Jansen GmbH bis Ende 2019 ein Konzept zur Umgestaltung für den Peter-Plümpe-Platz und das nähere Umfeld. Zur Vorbereitung des Planungsprozesses wird eine umfassende Bürgerbeteiligung mit verschiedenen Veranstaltungen und Aktionen durchgeführt (das KB berichtete mehrfach).

Einfach und anonym

Für alle Kevelaererinnen und Kevelaerer, die sich noch am Planungsprozess beteiligen und ihre Ideen einbringen möchten, bietet sich die Gelegenheit bis zum 20. Juni. Unter www.kevelaer-stadtkernerneuerung.de können Wünsche und Meinungen im Rahmen einer Online-Beteiligung bequem, einfach und anonym abgegeben werden. Die Online-Beteiligung besteht aus zwei Teilen – einem Kurz-Fragebogen zur Bewertung des Platzes und einem Luftbild, auf dem Symbole und Kommentare direkt auf dem Peter-Plümpe-Platz platziert werden können. Zudem kann man sehen, was andere Bürgerinnen und Bürger schreiben. Aus Gründen der Übersichtlichkeit werden immer nur die letzten 20 Einträge auf der Karte angezeigt. Selbstverständlich hat man aber die Möglichkeit, sich alle Gestaltungsideen, von denen es schon fast 200 gibt, anzusehen. Es gehen also keinen Ideen und Anregungen verloren! Besonders häufig wurden bislang Vorschläge zu den Themen Verkehr, Parken und Grünflächen geäußert, aber auch die Kirmes, der Markt und die Ankunft der Pilger auf dem Platz bewegen die Menschen in Kevelaer.

Die Stadt- und Regionalplanung Dr. Jansen GmbH erarbeitet in der Folge Vorschläge für die zukünftige Umgestaltung des Peter-Plümpe-Platzes. Diese werden der Bürgerschaft voraussichtlich im Herbst 2019 vorgestellt und anschließend dem Stadtrat zur Abstimmung vorgelegt.