Hundert-Besen-Aktion in Kervenheim

„Unser Dorf ist sauber, aber hier und da kann man das noch etwas verbessern“, so lautet der Tenor der Verantwortlichen aller Vereine in Kervenheim. Diese erinnerten sich an die Hundert-Besen-Aktion, die vor vielen Jahren schon einmal durchgeführt wurde.
„Wir wollen schon auch saubermachen“, betont der Vorsitzende des Heimatvereins Horst Neisius, „aber fast genauso wichtig ist es uns, mit vielen Helfern gemeinsam etwas für unser Dorf zu erreichen.“ „Das Gemeinschaftsgefühl aller Vereine in Kervenheim hat sich in den letzten Jahren sehr stark verbessert“, ergänzt Willi Scholten vom Dorfmarketingverein WIR für Kervenheim. „Das ist zielführend für unsere Dorfgemeinschaft und es ist uns sehr wichtig, dass das auch so bleibt.“
Bei der Aktion können – und das ist sogar ausdrücklich erwünscht – auch Privatpersonen, Nachbarschaften, Kegelklubs und sonstige Gruppen teilnehmen. Jeder der Lust und Laune hat, ist am Samstag, 11. Juni, um 11 Uhr herzlich willkommen. Treffpunkt ist die Freifläche vor dem Volleyballplatz am Union-Sportgelände. Hier werden vom Bauhof der Stadt Kevelaer auch die Container aufgestellt. Ab 11 Uhr erfolgt die Einteilung der Gruppen. Die Saubermach-Aktion wird gegen 16 Uhr beendet sein. Im Anschluss lädt der Heimatverein noch alle Helfer zu Grillwürstchen und Kaltgetränken ein.
Alle hundert Besen wurden von der Volksbank an der Niers gesponsert und werden nach Einsatzende an die Helfer verschenkt.