Hochkarätige Gäste beim Fachtag zur Kinderarmut

Der Paritätische und das SOS-Kinderdorf Niederrhein laden nach Kevelaer ein

Welche Wege gibt es aus der Armutsfalle? Foto: SOS-Kinderdorf

Mit Fachvorträgen von Anette Stein, Direktorin Wirksame Bildungsinvestitionen der Bertelsmann Stiftung und Christian Woltering, Landesgeschäftsführer des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes NRW startet am Donnerstag, 28. März, um 10 Uhr der Fachtag „Wege aus der Armutsfalle – Hilfen vor Ort für Kinder und Alleinerziehende” im Konzert- und Bühnenhaus.

Das Grußwort hält Bürgermeister Dr. Dominik Pichler. Die Moderation übernimmt Cornelia Benninghoven. Interessierte sind herzlich eingeladen und können sich beim SOS-Kinderdorf Niederrhein anmelden.

Jedes fünfte Kind in Deutschland lebt jahrelang in relativer Armut. Auch wenn eine Grundversorgung in den meisten Fällen gelingt, üben die betroffenen Kinder Verzicht und sind vom gesellschaftlichen Leben abgekoppelt. Dabei sind insbesondere Kinder alleinstehender Mütter oder Väter betroffen. Erst recht, wenn diese nicht oder nur teilweise erwerbstätig sind. Nur wenigen Eltern gelingt es, sich selbst und ihre Kinder aus einer dauerhaften Armut zu befreien. Kinderarmut ist Elternarmut: bundesweit, in der Region Niederrhein, im Kreis Kleve.

Das SOS-Kinderdorf Niederrhein nimmt sein 50-jähriges Bestehen zum Anlass, um gemeinsam mit dem Paritätischen Wohlfahrtsverband Kreisgruppe Kleve bei einem Fachtag die vielschichtigen Problemlagen zu erörtern. Am Vormittag diskutieren unter anderem die Kreis Klever Landtagsabgeordnete Margret Voßeler-Deppe, die Bundesvorsitzende des Verbands alleinerziehender Mütter und Väter Erika Biehn und Dr. Birgit Lambertz, stellvertretende Vorstandsvorsitzende des SOS-Kinderdorf Vereins aus München.

Nachmittags moderieren Vertreter regionaler Sozialträger sieben Expertenworkshops zu konkreten Problemen am Niederrhein und möglichen Hilfestellungen vor Ort. Auf dem Podium erörtern Sozialdezernent Marc Buchholz, Peter Schönrock, Einrichtungsleiter des SOS-Kinderdorfs Niederrhein und Prof. Dr. Ingrid Jungwirth von der Hochschule Rhein-Waal die Workshop-Ergebnisse. Anmeldung und Programm unter www.sos-kinderdorf.de.
Die Teilnahme ist kostenlos.