In lockerer Serie stellt KB-Autorin Delia Evers Kevelaerer Persönlichkeiten vor. Die Wallfahrtsstadt beheimatet viele engagierte Menschen – früher wie heute. Ob zum Geburtstag, Jubiläum oder anderen Anlässen werden wir auf bewegte Leben blicken. Heute auf das von …

Matthias Schwartges Foto: privat

Matthias Schwartges Foto: privat

Matthias Schwartges

Dieser Mann hat eine vorläufige Lebensbilanz, die gut und gern für zwei bis drei weitere Zeitgenossen reichen würde. Über Jahrzehnte ist er immer wieder öffentlich gewürdigt worden, unter anderem mit zwei Bundesverdienstkreuzen, so ausgezeichnet war sein Einsatz. Vor wenigen Tagen ist Matthias Schwartges 85 Jahre alt geworden – wie eh und je mit Bodenhaftung, gelassen und Allüren-frei.

Winnekendonk

Vor allem war er über Jahrzehnte ehrenamtlicher Kreisbrandmeister der freiwilligen Feuerwehr. Er hatte viele Stärken: als Repräsentant der Blauröcke, als Organisator, Teambuilder, grenzüberschreitender Netzwerker mit unterschiedlichsten Hilfs- und Rettungsorganisationen, als Konfliktlöser und Kamerad für die Kameraden. Das tragende Zentrum seiner Qualitäten: sein Zuhause in Winnekendonk.

Weeze

Sein Engagement hatte mit gedrosselter Begeisterung begonnen. Verantwortlich war ein eigenwilliger Gemeindedirektor. Er dirigierte fünf Kilometer von Kevelaer entfernt…