Fröhliches altes Operetten-Schlachtross

Konzertdirektion Landgraf zeigte „Im weißen Rössl“ zum Saisonabschluss im Kevelaerer Bühnenhaus

Frau Wirtin Josepha und der Zahlkellner Leopold - eines der ganz großen Paare der Operetten-Literatur. Foto: Michael Nicolas

Kevelaer. Wenn man es nur bunt genug treibt, dann ist am Ende die ganze Welt himmelblau. So himmlisch beschwingt fühlt man sich gern, wenn man gute zweieinhalb Stunden musikalischen Kurzurlaub im Salzkammergut hinter sich hat, wo man bekanntlich gut lustig sein kann. Zum Abschluss der Kultursaison knüpfte Kevelaer Marketing als Kulturabteilung der Stadt an alte Traditionen an und präsentierte mit  „Im weißen Rössl“ eine bekannte Operette in hübsch aktualisiertem Gewand.


Kevelaer. Wenn man es nur bunt genug treibt, dann ist am Ende die ganze Welt himmelblau. So himmlisch beschwingt fühlt man sich gern, wenn man gute zweieinhalb Stunden musikalischen Kurzurlaub im Salzkammergut hinter sich hat, wo man bekanntlich gut lustig sein kann. Zum Abschluss der Kultursaison knüpfte Kevelaer Marketing als Kulturabteilung der Stadt an alte Traditionen an und präsentierte mit  „Im weißen Rössl“ eine bekannte Operette.
Die Inszenierung der Konzertdirektion Landgraf mag dabei Traditionalisten vielleicht ein wenig despektierlich erschienen sein – verfügte aber über genug augenzwinkernde Momente…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen

Diesen Artikel
Fröhliches altes Operetten-Schlachtross
0,49
EUR

KB-Digital 14-Tage-Pass
14 Tage Zugang zu allen Inhalten, (keine automatische Verlängerung)
3,50
EUR

KB-Digital 6-Monate-Pass
6 Monate Zugang zu allen Inhalten, (keine automatische Verlängerung)
34,00
EUR
KB-Digital Quartalsabo
3 Monat Zugriff auf alle Inhalte (automatische Verlängerung, jederzeit kündbar)
17,90
EUR
KB-Digital Jahresabo
1 Jahr Zugriff auf alle Inhalte (automatische Verlängerung, jederzeit kündbar)
54,90
EUR
Powered by