Feierliche Verabschiedung

Nach über 17 Jahren im Dienst der Volksbank an der Niers wurde Margit Ophardt im See Park Janssen in Geldern im Kreise ihrer Familie und Kollegen, darunter auch ehemalige, verabschiedet. Vorstandsmitglied Wilfried Bosch (Foto) ließ die Stationen ihres Berufslebens Revue passieren.

Die Sevelenerin begann im April 2002 im Verbundbüro der damaligen Volksbank Geldern, wo sie die Arbeit der Bausparkasse Schwäbisch Hall, der R+V-Versicherung und der Voba Immobilien unterstützte. Margit Ophardt kam als Servicemitarbeiterin zu Beginn des Jahres 2004 nach Wetten. Vor drei Jahren wechselte sie nach Kevelaer, wo sie bis zum Schluss beschäftigt war.

„Keine Schuld ist dringender, als die, Dank zu sagen“, zitierte Wilfried Bosch den römischen Philosophen Cicero und bedankte sich bei der neuen Pensionärin für ihr Engagement, ihre Flexibilität und ihre stets freundliche Art. Sie solle ihr eigenes Lebensmotto auch in ihrer neu gewonnenen Freizeit umsetzen: „Die Welt um uns ist so bunt und lebendig, wie wir sie machen.“

Foto: Volksbank an der Niers