Erinnerungstafel in Veldener Kirche

Gute und freundschaftliche Verbindung mit der Veldener Gemeinde

Veldenpilger brachten eine Tafel aus belgischem Granit in Velden an. Foto: privat

Die Jubiläums-Wallfahrt der Veldenpilger zum Hl. Andreas nach Velden konnte coronabedingt am 1. Advent nicht stattfinden. Als Erinnerung an das 450-jährige Bestehen brachten Vorstandsmitglieder der Pilgergruppe, Jörg Blumenkemper und Theo Boetselaars, in der St. Andreas-Kerk im Beisein des Veldener Pastors Carl Müller und des Veldener Pilgerbetreuers Hay Lucassen eine Erinnerungstafel aus belgischem Granit an. Sie soll auch ein Zeichen für die gute und freundschaftliche Verbindung der Pilger mit der Veldener Gemeinde sein.