Das Riesenbauprojekt Peter-Plümpe-Platz schreitet voran, schon bald dürfen die ersten Passanten über den neuen „Bürger-Boulevard“ am Rathaus vorbeiflanieren oder im „Grünen Forum“ verweilen. Wenn alles nach Plan laufe, solle pünktlich zur Kirmes 2025 alles fertig sein, versprach Norbert de Ryck, Ressortleiter Tiefbau bei den Stadtwerken Kevelaer, beim Rundgang mit Ratsvertretern am Dienstag, 11 Juni 2024.

Wie das Kevelaerer Blatt bereits ausführlich berichtete, sind die Arbeiten an dem Großprojekt in zwei große Bereiche aufgeteilt. Im Bereich der Annastraße lässt sich bereits die projektierte „Aufenthaltsqualität“ erahnen, nimmt das „Grüne Forum“ langsam Gestalt an. Wo jetzt noch große, tonnenschwere Quader den Rahmen bilden, entsteht eine um einen halben Meter erhöhte Grünfläche, die von mehreren Bäumen umsäumt wird.

Von hier aus geht es weiter den „Bürger-Boulevard“ entlang zum „Bürgerpark“, in der die „Brunnen-Stube“, so der Name für ein geplantes Fontänenfeld, als zentraler Hingucker zu erleben ist und der Wochenmarkt stattfinden kann. Gleich nebenan, Richtung Sparkasse, warten schon Klettergerüste und Rutsche auf der geplanten Spielfläche auf ihre kleinen Nutzer. Der Clou: Der Boden ist ein Gemisch aus einem gummiartigen Granulat, das Kindern im besten Falle einen ungefährdeten Aufenthalt ermöglichen soll.

Die Annastraße selbst ist so gut wie fertig und vermittelt bereits…