Eine Reise nach Frankfurt am Main

Der Kevelaerer Männergesangverein singt im November im Kaiserdom

Der Kevelaerer Männergesangverein. Foto: privat

Auf Einladung von den Gestaltern eines Gedenkgottesdienstes singt der Theodosius-Chor Kevelaer (Kevelaerer Männergesangverein 1896 e.V.) am 15. November 2019 im Kaiserdom zu Frankfurt am Main in einem ökumenischen Gottesdienst, anlässlich des jährlichen Gedenkens an die Opfer des „HOLOMODOR“ (=Tötung durch Hunger). In dem Gedenkgottesdienst wird an den Hungertod von Millionen Menschen in der Ukraine in den Jahren 1932/33 erinnert.

Der Kaiserdom war einst die Wahl- und Krönungskirche der römisch-deutschen Kaiser und ist daher ein bedeutendes Bauwerk der Reichsgeschichte und galt vor allem im 19. Jahrhundert als Symbol nationaler Einheit. Frankfurt war seit dem Jahr 1356 als Ort der Königswahlen von Kaiser Karl IV. festgelegt worden. Von 1562 bis 1792 fanden im Dom zehn Kaiserkrönungen statt.

Für den Theodosius-Chor ist es eine große Ehre, im Kaiserdom zu Frankfurt a.M. singen zu dürfen. Der Chor wird dort mit etwa 45 bis 50 Sängern vertreten sein und lädt alle Sänger im Umkreis, die Interesse haben mitzumachen, ganz herzlich ein. Auch ehemalige Mitglieder sind herzlich willkommen. Für die teilnehmenden Sänger entstehen keine Kosten und das Notenmaterial wird gestellt.

Vier Proben stehen noch bevor

Die Proben zu dem Projekt sind jeweils mittwochs am: 23. Oktober 2019, 30. Oktober 2019, 6. November 2019 und 13. November 2019 (eine Probe ist bereits vergangen) um 18 Uhr im Vereinslokal des Chores „Gelder Dyck“, Gelderner Straße 42 in Kevelaer. Die Leitung hat der ostkirchliche Kantor Michael von Jasienicki, der bereits in den letzten Jahren bei der Aufführung der Göttlichen Liturgie des Johannes Chrysostomus nach dem Ritus der kath. Ukrainer das Dirigat innehatte. In jedem Jahr – und das bereits seit 1976 – singt der Theodosius-Chor anlässlich des Ostkirchentages in der Marien-Basilika zu Kevelaer die Göttliche Liturgie im ukrainischen Ritus.

Die Abfahrt nach Frankfurt ist am Freitag, 15. November 2019, um 11 Uhr. Das Einsingen im Dom beginnt um 17 Uhr, danach folgt der ökumenische Gottesdienst, der circa eine Stunde dauert. Nach dem anschließenden gemeinsamen Abendessen steht dann die Rückfahrt nach Kevelaer an, wo die Teilnehmer gegen 23 Uhr eintreffen werden.