Eine Million Sterne leuchten dieses Jahr im Internet

Caritas-Aktion für Kinder in Kenia

Das Zeichen der Solidarität findet in diesem Jahr digital statt. Foto: Bistum Münster

Seit 20 Jahren zündet die Caritas bundesweit und an vielen Orten in der Diözese Münster Mitte November tausende Kerzen als Zeichen weltweiter Solidarität an. In diesem Jahr bittet Caritas international coronabedingt darum, digital Lichter auf einer „Social Wall“ im Internet sowie in den Sozialen Medien leuchten zu lassen.

Der Diözesancaritasverband Münster lädt dazu ein, Fotos mit Kerzen auf Facebook und Instagram unter dem #EineMillionSterne hochzuladen oder an die Adresse sterne.caritas@flyp.tv zu schicken. Dann erscheinen sie auf einer „Social Wall“, einer Bilderwand im Internet.

Die Aktion ist diesmal einem Kinderprojekt im Stadtteil Kibera der kenianischen Hauptstadt Nairobi gewidmet. Dafür wird auf der Seite www.einemillionsterne.de um Spenden gebeten. Kibera heißt Urwald und ist Name des größten Slums der Stadt. Er besteht aus Wellblechhütten ohne fließendes Wasser, ohne Kanalisation und ohne ein Mindestmaß an Hygiene zum Schutz vor Krankheiten.

Im Sozialzentrum Lwanga bekommen tausende junge Menschen vom Kleinkind bis zur alleinerziehenden Mutter Unterstützung und eine Perspektive für ihre Zukunft.