Die Landjugend wird 60

Ehemalige trafen sich in der Winnekendonker Begegnungsstätte wieder

Sechs Jahrzehnte sind ein Grund zu feiern. Foto: privat

Im November 1959 gründete sich die Katholische Landjugendbewegung (KLJB) in Winnekendonk. Zur Versammlung hatte der damalige Ortslandwirt Hans Pellander die Bauernsöhne eingeladen. Zu den Gründungsmitgliedern zählten auch Gerhard Ingenbleek und Artur Elders-Boll. Beide folgten der Einladung des amtierenden Vorstands der KLJB Winnekendonk-Achterhoek e.V. zum Abend der Ehemaligen Ende September 2019 in der Öffentlichen Begegnungsstätte Winnekendonk.

Dieses Treffen begann mit dem festlichen Dankgottesdienst in der St.-Urbanus-Kirche. Die Messe, die von der KLJB mitgestaltet wurde, zelebrierte Pfarrer Andreas Poorten. Danach folgte der unterhaltsame Teil in der ÖBS. Die Moderatoren des fröhlichen Abends Jonas Werner und Gerrit Vermöhlen führten gekonnt und unterhaltsam durch das vielseitige Programm, das auch den Austausch schöner Erlebnisse vergangener Jahre nicht zu kurz kommen ließ. Ein reichhaltiges, leckeres Büffet war die Überraschung des Abends und stillte den Hunger von 110 Gästen bis in die Morgenstunden.

Noch viele Jahre weiter

Das Gründungsmitglied und der erste Schriftführer Artur Elders-Boll hielt Rückschau auf das Gründungsjahr 1959 und auf die sehr erfolgreiche Entwicklung der Landjugend in den vergangenen 60 Jahren. Er dankte den Ehemaligen für ihren vorbildlichen Einsatz in der Jugendbewegung und der Dorfgemeinschaft. Artur Elders-Boll wünschte der KLJB Winnekendonk-Achterhoek auch für die Zukunft alles Gute, sinnvolle und bildende Aktivitäten, begleitet von Gottes Schutz und Segen. Dann werde die KLJB auch noch 100 Jahre alt werden; davon sei er fest überzeugt.

Die KLJB Winnekendonk-Achterhoek hat gegenwärtig 140 Mitglieder. Das Jahresprogramm ist ambitioniert und sehr attraktiv – Interessierte finden es auf derWebsite des Vereins unter www.kljb-wido.com. Zum Beispiel veranstaltet der Ortsverein jährlich eine große Scheunenfete, verantwortet das Osterfeuer, das Erntedankfest in der St.-Urbanus-Kirche sowie die Tannenbaumaktion und nimmt in großer Zahl gerne an der gemeinsamen Kirmesfeier teil. Es ist schon gute Tradition, dass die KLJB alle zehn Jahre festgebender Verein ist.

Wichtige Erfahrungen

So ist es auch in diesem Jahr aus Anlass des 60-jährigen Bestehens: Anne Teller-Weyers ist die Festkettenträgerin, Christian Ripkens ihr Adjutant. Beide haben sich als Vorstandsmitglieder der Landjugend große Verdienste erworben. Ein weiterer Höhepunkt im Jubeljahr war das Hoffest am 25. August 2019 bei der Familie Ludger und Anja Bröcheler, das mit einem bunten Programm zahlreiche Interessierte anlockte. Ein moderner Bauernhof mit vielen Kühen im großen, lichtdurchfluteten Laufstall, mit Kälbern und Rindern sowie glücklichen Schweinen ist für sich schon ein Highlight für Jung und Alt. Nur positive Resonanzen waren vernehmbar.

Es lohne sich für Jugendliche, sich in der Katholischen Landjugendbewegung Winnekendonk-Achterhoek zu engagieren, summierten die Ehemaligen. Denn das Mit- und Füreinander in dieser christlichen Gruppe werde mit großem Respekt voreinander gelebt, wichtige Erfahrungen würden gemacht und Verantwortung für Gottes Schöpfung werde nachhaltig vertreten und praktiziert. Darauf können sowohl die KLJB und als auch die ganze Dorfgemeinschaft mit Recht stolz sein! Auch das Kevelaerer Blatt wünscht: Herzlichen Glückwunsch zum 60. Geburtstag!