Die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Kleve steigt weiter

Heute liegt der Wert bei 76,2. In Kevelaer wurden acht Corona-Neuinfektionen bestätigt

Am heutigen Montag, 22. Februar 2021, liegen dem Kreisgesundheitsamt zur Mittagszeit insgesamt 6.507 labordiagnostisch bestätigte Corona-Infektionen seit Beginn der Corona-Pandemie vor. Das sind 45 mehr als am Vortag. Von den 6.507 Indexfällen sind 282 in Bedburg-Hau, 768 in Emmerich am Rhein, 915 in Geldern, 654 in Goch, 215 in Issum, 220 in Kalkar, 205 in Kerken, 577 in der Wallfahrtsstadt Kevelaer, 981 in Kleve, 223 in Kranenburg, 498 in Rees, 96 in Rheurdt, 364 in Straelen, 96 in Uedem, 134 in Wachtendonk und 279 in Weeze.

Von den insgesamt 6.507 bestätigten Corona-Fällen gelten 6.050 als genesen; 131 Personen sind verstorben. Im Kreisgebiet befinden sich aktuell 40 Personen im Krankenhaus.

7-Tage-Inzidenz

Die 7-Tage-Inzidenz entspricht der Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner. Die für heute um 0.00 Uhr vom Landeszentrum Gesundheit NRW (LZG) ermittelte 7-Tage-Inzidenz im Kreis Kleve liegt bei 76,2. Gestern lag dieser Wert bei 75,8. Aktuell befinden sich insgesamt 1.028 Personen in häuslicher Quarantäne.

Corona-Schutzimpfung

Seit dem 8. Februar 2021 laufen im Impfzentrum des Kreises Kleve die Corona-Schutzimpfungen. Aus der Gruppe der Über-80-Jährigen erhielten dort bislang insgesamt 2.496 Personen ihre Erstimpfung. Bei den priorisierten Berufsgruppen bekamen insgesamt 1.860 berechtigte Personen ihre Erstimpfung. Die mobilen Teams impfen seit Ende Dezember in den Altenpflegeeinrichtungen – dort haben insgesamt 6.533 Impfwillige ihre Erstimpfung erhalten. In den Kliniken im Kreisgebiet wurden 1.591 Erstimpfungen verzeichnet. Somit gab es bis zum 21. Februar insgesamt 12.480 Erstimpfungen.