Virtueller „Tag der Landeskunde“ sollte ursprünglich in Kevelaer stattfinden

Wissenswertes über die Region und die Wallfahrtsstadt

Der erste „Tag der Landeskunde” 2020 in Bonn war bereits Corona zum Opfer gefallen. Der zweite Anlauf jetzt konnte leider auch nicht in Kevelaer stattfinden. „Wie gerne wären wir jetzt dort im kulturhistorischen Museum mitten im Zentrum der Stadt. Aber wir können nicht so, wie wir wollen.“

Ein Vortrag zur Rolle Kevelaers in der NS-Zeit als Ort der Kirchendiskussion

„Kevelaer als Tagungsort der westdeutschen Bischofskonferenz“

Beim virtuellen „Tag der Landeskunde“ am vergangenen Wochenende gab es auch für Kevelaer eine Reise in vergangene Zeiten. Keywan Klaus Münster beschäftigte sich in seinem Vortrag mit der Rolle Kevelaers in der NS-Zeit als Ort der Kirchendiskussion.

Senior*innen finden Hilfe an der Marktstraße

Büro „Helma hilft“ eröffnet

Das Senior*innen-Büro „Helma hilft“ des AWO Kreisverbands Kleve hat in Kevelaer neu eröffnet. An der Marktstraße 40 finden ältere Menschen ab sofort kostenlose Beratung und Hilfe in unterschiedlichen Belangen.

Der Oberhausener stieß mit einer Skoda-Fahrerin zusammen

Radfahrer bei Unfall leicht verletzt

Am Dienstag, 20. April 2021, kam es gegen 16.45 Uhr auf der Xantener Straße zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden.

Von einem Reiterhof wurden mehr als ein Dutzend Sättel gestohlen

5.000 Euro Belohnung für Hinweise

Bereits gestern berichtete die Polizei vom Diebstahl zahlreicher Sättel eines Reiterhofes (siehe Bericht auf unserer Website). Der Inhaber des Gestüts setzt nun eine Belohnung in Höhe von 5.000 Euro für Hinweise aus

Die 70- bis 79-jährigen Impfwilligen müssen sich auf Wartezeiten einstellen

„Immer noch viel zu wenig Impfstoff“

Der Kreis Kleve weist aktuell darauf hin, dass sich Menschen im Alter zwischen 70 und 79 Jahren zum Teil gedulden werden müssen, bis sie ihre Corona-Schutzimpfung erhalten werden. Es stehe schlichtweg nicht ausreichend Impfstoff zur Verfügung.

Luca de Graaf modellierte einen Rundgang durch die Festungsstadt von 1750

Ein Kevelaerer lässt das alte Geldern aufleben

Dass in der Kevelaerer Nachbarstadt Geldern die Akten verstauben, kann dank des dortigen Historischen Vereins niemand behaupten. Immer wieder wirbeln die aktiven Mitglieder mit Projekten Staub auf.

Neun Corona-Neuinfektionen in Kevelaer

Inzidenzwert im Kreis Kleve steigt auf 157,5

Am 20. April 2021 liegen dem Kreisgesundheitsamt insgesamt 9.416 labordiagnostisch bestätigte Corona-Infektionen seit Beginn der Corona-Pandemie vor. Das sind 43 mehr als am Vortag. 

Bis zum 2. Mai ist die Sonderausstellung des Künstlers Paul Jansen-Sprenger im Niederrheinischen Museum zu sehen

Eine besondere „Anderwelt“

Wenn Indra Peters durch die Museumsausstellung im ersten Stock schlendert, spürt man ihre persönliche Begeisterung für das Werk von Paul Jansen-Sprenger. „Je öfter ich hier bin, desto mehr entdecke ich neu hier“, sagt die Kunsthistorikerin.

Wegen Miete und Schmuck stritten zwei Frauen in einem Kevelaerer Geschäft

Amtsgericht stellt Verfahren ein

Das Amtsgericht Geldern hat das Verfahren gegen eine 55-jährige Frau wegen Beleidigung und Körperverletzung eingestellt. Der Angeklagten wurde vorgeworfen, dass sie eine Frau in einem Schmuckgeschäft in Kevelaer nach deren Angaben mit beiden Händen gepackt und gegen die Tür gedrückt habe.