Busse bleiben Montag in den Depots

Die Busse von NIAG und LOOK müssen leider witterungsbedingt am heutigen Montag noch in den Depots bleiben. Zwar hatten die Unternehmen gehofft, heute früh ab 6.45 Uhr den Busbetrieb schrittweise wieder aufnehmen zu können, nachdem die Unwetterwarnungen am Sonntagabend aufgehoben worden waren. Die Wetter- und Straßenlage lasse dies aber derzeit leider nicht zu, informierten die Unternehmen am Montagmorgen. An einzelnen Standorten konnten die Fahrzeuge beim angedachten Schichtbeginn am frühen Morgen nicht einmal die Depots verlassen. Nach eingehender Lagebeurteilung werden NIAG und LOOK am Montag (8. Februar) keine Fahrten durchführen können, hieß es am späten Vormittag. Die Straßen- und Wetterlage am Niederrhein mache eine sichere Fahrt leider weiterhin unmöglich. Die Sicherheit für alle am Straßenverkehr Beteiligten müsse Vorrang haben. NIAG und LOOK bitten ihre Fahrgäste für die Lage um Verständnis. Eine Entscheidung über den Busbetrieb am Dienstag wird voraussichtlich erst am Dienstagfrüh abschließend fallen. Die NIAG informiert ihre Fahrgäste fortlaufend über ihre Homepage, ihren Twitter-Kanal und ihre App. Die Busunternehmen bitten ihre Fahrgäste, die Echtzeitdaten in der NIAG-App und auf der NIAG-Homepage www.niag-online.de abzurufen.

NIAG und LOOK hatten am Sonntagvormittag entschlossen, den Busverkehr im kompletten Verkehrsgebiet aufgrund der Wetterlage bis auf Weiteres einzustellen. „Schnee und glatte Straßen machen eine sichere Fahrt am Niederrhein unmöglich“, heißt es in einer entsprechenden Mitteilung.

Wie in anderen Gebieten bliebenben die Busse deshalb auch am Niederrhein am Sonntag, 7. Februar 2021, in den Depots.