Bio-Rindfleisch im Teriyaki-Lack auf Bio-Reissalat, Bio-Roastbeef an Gurken-Relish auf Bio-Dinkel-Nudelsalat, Gegrillte Zucchini mit Schafskäse gefüllt auf Bio-Bulgursalat. Was sich hier liest wie die Gaumenfreuden aus einem Fünf-Sterne-Gourmetrestaurant, entstammt tatsächlich der Küche der Kevelaerer Schulmensa an der Kroatenstraße und diese wurde nun in besonderem Maße ausgezeichnet. 

Essen ist ein Stück Lebensqualität und soll gesund und nachhaltig sein und vor allem schmecken. Die rund 700 Schüler und Schülerinnen am Schulzentrum Kevelaer und die Kinder im Offenen Ganztag der St. Antonius-Grundschule bekommen diesen Dreiklang der Ernährung nun im eigenen Magen zu spüren, denn auf den Tisch kommen mehr und mehr Bio-Produkte, zubereitet in der Schulmensa des SOS-Kinderdorfes in Kevelaer. Diese hat sich als erste Schulmensa in der Öko-Modellregion im Rahmen von „NRW kocht Bio“, einer NRW-initiative für mehr Öko-Produkte in der Außer-Haus-Verpflegung,  Bio-zertifizieren lassen und erhielt nun in einem feierlichen Akt die Auszeichnung im Beisein von NRW-Landwirtschafts- und Verbraucherschutz-Ministerin Silke Gorißen.

„Die Schulmensa ist damit schon jetzt ein Bio-Leuchtturm in der Region, denn dieses Zertifkat wird nicht inflationär ausgeschüttet“, lobt die Ministerin das Projekt der Kevelaerer Einrichtung und hofft, dass sich dem Beispiel