Beförderungen, Ehrungen und ein Neuzugang

Jahreshauptversammlung des Löschzuges Kervenheim

Auf der Jahreshauptversammlung des Löschzuges Kervenheim wurden auch Kameraden befördert und geehrt.

Zur Jahreshauptversammlung des Löschzuges Kervenheim der freiwilligen Feuerwehr der Stadt Kevelaer begrüßte Löschzugführer Thomas Fehst alle Anwesenden, Darunter den stellv. Bürgermeister der Stadt Kevelaer Johann-Peter van Ballegooy, Ortsvorsteher Martin Brandts, Stadtbrandinspektor Georg Metzelaers und seinen Stellvertreter Heinz-Josef Tepest, Notfallseelsorger Berthold Steeger, Kreisbrandmeister a.D. Matthias Schwartges sowie die aktiven Kameraden und die Kameraden der Alters- und Ehrenabteilung

Nach einem Gedenken an die verstorbenen Kameraden durch eine Schweigeminute,
wurde der Jahresbericht des Löschzuges durch den Schriftführer verlesen. Insgesamt rückte der Löschzug Kervenheim im Jahr 2016 zu insgesamt 34 Einsätzen aus. Davon waren fünf Brandeinsätze und 29 technische Hilfeleistungen. Besonders hervorzuheben waren die zwei Unwetterlagen des vergangenen Jahres, die den Kameraden zusätzlich eine Vielzahl an Einsatzstunden bescherten.

Auch Beförderungen und Ehrungen standen auf der Tagesordnung. So wurden der
Kamerad Marc Heußen zum Unterbrandmeister, Marc Kelm und Marco Deckers zum
Feuerwehrmann, Maik Josephs zum Oberbrandmeister, Thomas Vloet zum Brandinspektor
und Thomas Fehst zum Brandoberinspektor befördert. Eine Ehrung für 35 jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr erhielt der stellv. Löschzugführer Robert Scholten und Hauptbrandmeister Wilhelm Scholten für 40 Jahre. In die Feuerwehr neu aufgenommen wurde Jonas Reykers.