Azubis für ihr Engagement als Botschafter geehrt

IHK sucht neue Ausbildungsbotschafter

Urkundenverleihung der Ausbildungsbotschafter in der IHK Duisburg. Foto: IHK Duisburg

Besonders engagierte Azubis aus den Unternehmen in Duisburg und am Niederrhein besuchen regelmäßig Schulen, um ihren Beruf und ihr Unternehmen vorzustellen. Die Niederrheinische IHK hat 30 dieser Ausbildungsbotschafter aus dem Projekt verabschiedet und sich mit einer Urkunde bedankt.

Unternehmen, die ihre Auszubildenden ebenfalls an Schulen senden möchten, können sich ab jetzt bei der IHK für das kommende Schuljahr melden.

Ausbildungsbotschafter sein bedeutet: Mit jungen Menschen auf Augenhöhe ins Gespräch zu kommen und mit ihnen über das Thema Berufsausbildung zu sprechen. Doch nicht nur die Jugendlichen profitieren – auch die teilnehmenden Betriebe, die ihre Auszubildenden für die Schulbesuche freistellen.

„Wir erfahren immer häufiger, dass sich Schüler nach den Besuchen der Ausbildungsbotschafter bei den Unternehmen bewerben“, weiß Sonja Münzberger, Berufliche Bildungslotsin der IHK. Bereits seit September 2016 ist die Niederrheinische IHK mit

Ausbildungsbotschaftern aus über 70 Unternehmen in rund 220 Schulklassen unterwegs.
„Die Schüler sind begeistert von den Erzählungen der Auszubildenden, die sich nur allzu gut an die Situation der Schüler zurückerinnern können. Dementsprechend hilfreich sind die vielen Informationen und Tipps rund um das Thema Ausbildung – vom Ausbildungsberuf, über den Betrieb, das Bewerbungsverfahren und die generelle Entscheidungsfindung.

Diese Verzahnung von Schule und Wirtschaft ist unser Ziel – für die erfolgreiche Umsetzung möchten wir uns ganz herzlich bei allen teilnehmenden Akteuren bedanken“, so Münzberger.
Diese Unternehmen aus dem Kreis Kleve verabschiedeten 2019 ihre Ausbildungsbotschafter aus dem Projekt und erhielten für ihr Engagement eine Urkunde: Debeka, Herbrand GmbH, Paul Swertz GmbH, Volksbank an der Niers eG, Wirtschaftsförderung Kreis Kleve GmbH, Omexom Uedem.

Das Projekt „Potenziale entdecken und entwickeln“ wird gefördert mit finanzieller Beteiligung der Regionaldirektion Nordrhein-Westfalen der Bundesagentur für Arbeit.

Mehr Informationen und Anmeldung von Ausbildungsbotschaftern: Sonja Münzberger, Tel. 0203 2821-440, E-Mail muenzberger@niederrhein.ihk.de.