Auch die „fit 4 future“-Grundschule Wetten machte mit

Bundesweiter Aktionstag am 30. September setzte Zeichen für den Schulsport

Schülerinnen und Schüler in Wetten beim Schultanz. Foto: Grundschule Wetten

Das gab es noch nie in der langen Geschichte von „Jugend trainiert für Olympia & Paralympics“: Mehr als 235.000 Schülerinnen und Schüler aus 1273 Schulen setzten am Mittwoch, 30. September, gemeinsam ein Zeichen für den Schulsport. Der bundesweite Aktionstag hatte das Ziel, die Bedeutung von Bewegung, Sport und Spiel im schulischen Alltag herauszustellen und zu zeigen, wie dies auch in Zeiten der Corona-Pandemie möglich ist.

„Das Coronavirus wird uns alle im Alltag noch lange begleiten. Sport und Bewegung müssen jedoch nicht aus dem Schulalltag gestrichen werden, zeigt die Grundschule Wetten. Der Aktionstag ‚Jugend trainiert – gemeinsam bewegen‘ soll zeigen, was unter Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln alles möglich ist. Dieser Aktionstag ist ein Signal für den Schulsport und Jugend trainiert für Olympia & Paralympics“, sagt Thomas Härtel, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Schulsportstiftung, die „Jugend trainiert“ ausrichtet.

Große Vorfreude machte sich breit

Darum war sich auch die „fit4future“ – Schule in Wetten sicher: Wir machen mit! Der Schultanz mit kindgerechter und von Schülerinnen und Schülern ausgedachter Choreographie wurde in allen vier Klassen besprochen und geübt, damit am Aktionstag alle mitmachen konnten. Über mehrere Wochen war die Vorfreude und der Spaß an der Bewegung zu spüren und viele Kinder fieberten dem Aktionstag entgegen. Dann kam der 30. September.

Auf dem Schulhof nach allen Regeln entsprechend platziert, schmetterte dann der Song „fit4future“ aus der Musikbox und 86 Kinder tanzten synchron ihre einstudierten Bewegungen. Ein tolles Bild, das mit einem Video festgehalten wurde und nun den Veranstaltern als Teilnahmebeweis zugeschickt wird.

Unterstützt wurde der Aktionstag der Deutschen Schulsportstiftung von den Kultusministerien der Länder, den an „Jugend trainiert“ beteiligten Sportverbänden und vom Deutschen Sportlehrerverband.